Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ein Dorf im Frühblüherrausch
Lokales Prignitz Ein Dorf im Frühblüherrausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.04.2017
Das Dorfgemeinschaftshaus war bereits am Vormittag gut gefüllt. Für fast jeden Besucher war was dabei. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Blumenthal

Der Lenz ist zwar schon seit Wochen in Blumenthal angekommen, am Sonntag kamen aber nochmal so richtig Frühlingsgefühle in dem Ort auf. Zum zweiten Mal präsentierte der Blumenladen Dunkelmann seine Frühblüher und Osterdekoration im Dorfgemeinschaftshaus. „Regelmäßig veranstalten wir hier auch eine Adventsausstellung“, berichtete Caroline Dunkelmann. Vor zwei Jahren sei dann die erste Frühjahrsausstellung gefolgt – und aufgrund der großen Nachfrage in diesem Jahr wieder.

Leckeren Honig gab es am Stand von Imker Bruno Mundt. Quelle: Christian Bark

Die Ausstellung ist nicht nur für die Dunkelmanns, die seit über 30 Jahren ihren Blumenladen im Ort haben, ein jährlicher Höhepunkt. Auch für die Dorfbewohner war es wieder eine Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen oder Honig zu kaufen, den Imker Bruno Mundt anbot. Leckere Waffeln verkauften die Mitglieder des Kulturvereins „Blumenthaler Kult“. „Das füllt das Gemeindehaus mit Leben“, freute sich Vereinsvorstandsmitglied Gabriele Rohwedder. Der Verein unterstütze den Blumenladen bei der Aktion sehr gerne. „So ein Laden ist schließlich auch sozialer Zusammenkunftsort“, sagte sie. Besonders angetan hatten es Gabriele Rohwedder und ihrer Vereinskollegin Burga Oesterle Ranunkeln. „Davon werden wir uns bestimmt welche mit nach Hause nehmen“, sagten sie.

Von Christian Bark

Von wegen die heutige Jugend hängt nur vor dem Computer oder Fernseher. Acht Sechstklässler aus Westbrandenburg haben am Samstag in Wittstock bewiesen, wie viel Spaß es macht, in Büchern zu schmökern und aus ihnen vorzulesen. Beim Bezirksentscheid überzeugten zwei Schüler die Jury besonders mit ihrem Vorlesetalent.

12.04.2017

Mit kleinem Budget, aber großer Leidenschaft drehen Studenten der Filmuni Potsdam in einer Pritzwalker Platten­bauwohnung einen Film. Für Regisseur Ali Tamim musste der Streifen (Arbeitstitel: Der Alte) in einem Plattenbau spielen, weil dort „die Isolation zugleich am größten und am absurdesten“ ist. Er will einen Film schaffen, der die großen Lebensfragen aufwirft.

10.04.2017

Der evangelische Kirchenkreis Wittstock-Ruppin ist seit März mit einem Elektroauto unterwegs. Obwohl die Anschaffung nicht billig war, hält Pfarrer und Fahrer Nicolai Jünger das Geld für gut angelegt – in den Umweltschutz und in die langfristige Energie-- und Geldersparnis. Kommunale Verwaltungen in Ostprignitz-Ruppin wollen es der Kirche nun gleichtun.

10.04.2017
Anzeige