Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° stark bewölkt

Navigation:
Ein Fest für Motorradfreunde

2. Prignitzer Simson-Treffen Ein Fest für Motorradfreunde

Vom Sperber bis zum Spatz stand alles auf dem Platz: Mehr als 300 Teilnehmer kamen am Sonnabend auch aus benachbarten Bundesländern zum 2. Simson-Treffen nach Pirow (Gemeinde Burow) in die Prignitz.

Voriger Artikel
Paar zieht von Holland in die Prignitz
Nächster Artikel
Wettkampf der Feuerwehren in Schmolde.

Simson-Rocker beim Geschicklichkeitstest.

Quelle: Atabild / Wolfgang Thätner

Pirow. Mehr als angemeldete 300 Motorräder – nach dem ersten Simsontreffen im vergangenen Jahr war das vorherzusehen: Beim zweiten Treffen wurde es am Samstag recht eng auf dem Festplatz am Burower Gemeindehaus. Die Freunde der Motorräder aus Suhl waren aus Wittenberge, Seehausen, Schwerin und Perleberg angereist. Allein die Putlitzer Simsonfeunde sind auf 43 Zweirädern (Pokalgewinner) angereist. Im vergangenen Jahr waren es noch 20 Zweiräder. Sie wurden zur Abfahrt vom Rathausplatz nach Burow feierlich vom Putlitzer Fanfarenzug verabschiedet.

Neu war in diesem Jahr das Angebot für die Kinder. Eine Hüpfburg war aufgestellt und die Kinder konnten malen und basteln.

Neu war in diesem Jahr ein Wettbewerb im 50-Kubikzentimetermotor-Weitwurf und der Geschicklichkeits-Parcours. Dafür gab es Pokale. Weitere Preise vergaben die Veranstalter für den besten Umbau, das Besten Original der Mopeds, die weiteste Anreise und die größte Truppe. Höhepunkt der Veranstaltung ist stets die große Ausfahrt aller Teilnehmer. Hunderte knatterten los zu einem Rundkurs durch die umliegenden Gemeinden.

Nach der Tanzveranstaltung, die bis in den frühen Morgen dauerte, stand fest: Es wird auch ein drittes Prignitzer Simson-Treffen geben.

Von Wolfgang Thätner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg