Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Ein Hauch von Barjazz in der Kirche

Konzert in Heilig-Geist-Kirche Wittstock Ein Hauch von Barjazz in der Kirche

Kirchenmusik braucht nicht immer andächtig gespielt werden, es geht auch moderner. In einem Gemisch aus Afro-und klassischem Barjazz sowie viel Improvisation gab das Musikertrio „Bending Times“ Jahrhunderte alten Chorälen eine ganz eigene Note. Auch das Publikum wurde bei dem Konzert am Mittwochabend in der Wittstocker Heilig-Geist-Kirche miteinbezogen.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizei sucht nach Björn auf dem Bürgersteig

Bei 90 Prozent seiner Stücke improvisierte das Trio.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Wie fetzig Kirchenmusik doch interpretiert werden kann, zeigte am Mittwochabend das Trio „Bending Times“ in der Wittstocker Heilig-Geist-Kirche. Die drei jungen Musiker Christian Grosch (Piano), Toralf Schrader (Kontrabass) und Enno Lange (Schlagzeug) brachten die Füße des Publikums unter anderem bei der jazzigen Form von Mozarts Requiem zum mitwippen.

 Mitsingen war erwünscht

Mitsingen war erwünscht: Liedtexte fand das Publikum im Gesangbuch.

Quelle: Christian Bark

Neben christlichen Chorälen hatten die Musiker aber auch eigene Kompositionen wie „Magdala“, benannt nach dem thüringischen Städtchen, an dem sie immer vorbeifahren. „90 Prozent unserer Stücke sind improvisiert“, erklärte Bassist Toralf Schrader nach dem über einstündigen Konzert im MAZ-Gespräch. An diesem Abend werde das Abendgebet in der Kirche nicht gesprochen, sondern gespielt, wie Pianist Christian Grosch ankündigte. Für den gebürtigen Rheinsberger war es fast ein Heimspiel. „In Wittstock habe ich einen Großteil meiner Jugend verbracht“, berichtete er dem Publikum. Für ihn sei es faszinierend, die zum Teil schon 500 Jahre alte Musik in einer modernen Jazzform spielen zu können.

Das sah auch Wittstocks Kantor Uwe Metlitzky, der das Trio im Namen der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Wittstock eingeladen hatte. „Beim Improvisieren entsteht manchmal die beste Musik“, berichtete er aus seiner Erfahrung.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg