Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ein Tag auf dem Kartoffelfeld
Lokales Prignitz Ein Tag auf dem Kartoffelfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.09.2016
Mitarbeiter der Fabriken Lüchow und Dallmin beim Feldtag. Quelle: Privat
Anzeige
Dallmin

Einmal im Jahr begeben sich die Mitarbeiter der Dallminer Kartoffelstärkefabrik (Prignitz) auf die Reise nach Niedersachsen zum Feldtag. Der Betrieb gehört zum weltgrößten Kartoffelstärkeproduzenten Avebe der seinen Hauptsitz in Foxhol (Niederlande) hat. Neben den zwei deutschen Standorten in Lüchow und Dallmin gehören zwei Produzenten in den Niederlanden zum Unternehmen.

Rund 100 Mitarbeiter der Avebe Kartoffelstärkefabrik Prignitz/Wendland informierten sich in Künsche bei Lüchow unter anderem über neue Sorten, Anbautechniken und Pflanzenschutz. Die Situation der Landwirtschaft und der europäische Kartoffelmarkt waren ebenfalls wichtige Punkte, die auf der Tagesordnung standen. Kernthemen waren natürlich die Ertragsleistungen der verschiedenen Sorten. Dazu wurden 11 Sorten verschiedenster Züchter in Streifenversuchen angelegt. In Düngerversuchen wurde getestet, wie weit die Stickstoffmenge beim Anbau der Sorten reduziert werden kann, ohne Ertragseinbußen hinnehmen zu müssen.

Das Werk blickt mittlerweile auf eine 105-jährige Geschichte zurück und ist mit rund 60 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Dallmin. Der Kartoffelstärkehersteller Avebe stieg 1995 in Dallmin ein. Rund 700 regionale landwirtschaftliche Betriebe und Landwirte beliefern die beiden deutschen Werke mit Kartoffeln. Im Gegensatz zu vielen landwirtschaftlichen Produkten ist der Auszahlungspreis den die Landwirte in den letzten Jahren bekamen, stetig gestiegen. So bietet die Stärkekartoffel den landwirtschaftlichen Betrieben eine sichere Einkommensquelle.

Von Cornelia Felsch

Während der Prignitzer SPD-Unterbezirksparteitag in einem wahren Wahlmarathon, aber vergleichsweise einmütig, sich einen neuen und dabei verjüngten Vorstand gab, sorgte in Pritzwalk am Samstag eine neue Resolution der Prignitzer Sozialdemokraten zur Verwaltungsstrukturreform für mehr Kontroverse.

28.09.2016

Der 76-Jährige fuhr mit seinem Skoda Freitagmittag in Perleberg beim Abbiegen vom Hohen Ende in die Poststraße eine 76-jährige Fußgängerin um, die ihr Fahrrad schob. Die Seniorin fiel auf ihre Knie und verletzte sich. Sie kam per Rettungswagen in das Krankenhaus. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

25.09.2016

Gleich mehrere Vergehen stellte die Polizei bei der Verkehrskontrolle des 18-jährigen VW-Fahrers am Sonnabend um 3.50 Uhr in der Glövziner Straße in Premslin fest. Der Drogentest zeigte Kokain an und im Auto wurden betäubungsmittelähnliche Substanzen gefunden. Die Fahrerlaubnis sollte eingezogen werden, aber der 18-Jährige hatte keine dabei.

25.09.2016
Anzeige