Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Eltern-Kind-Zentrum feiert 1. Geburtstag
Lokales Prignitz Eltern-Kind-Zentrum feiert 1. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.07.2016
Kinder spielen gern im Pritzwalker Edkiz. Quelle: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Geburtstag feiern wollen die Organisatoren des Ekidz in Pritz­walk. Das Eltern-Kind-Zentrum des evangelischen Pfarrsprengels Pritzwalk wurde am 12. Juli vergangenen Jahres eröffnet. Seitdem haben mehr als 3 500 Eltern und Kinder den Weg in das Begegnungszentrum gefunden“, sagt Björn Walther vom Ekidz stolz.

Bekannt für vielfältige kostenlose Angebote

Neben Beratungs- und Hilfsangeboten für Eltern hat sich das Zentrum in der ehemaligen Superintendentur in der Grünstraße 49 vor allem mit kostenlosen Angeboten für Kinder einen Namen gemacht. Spielen, Toben, Lesen, Basteln, Backen und Kochen sind nur einige der Angebote, die in den freundlich gestalteten Räumen und iim Pfarrgarten möglich sind. Nachmittags bieten die Mitarbeiter des Ekidz auch an, Schüler bei ihren Hausaufgaben zu betreuen.

Kirchenkreis und Landeskirche fördern sechs Jahre lang

Ermöglicht wird das alles dank einer auf insgesamt sechs Jahre angelegten Förderung, die der Kirchenkreis Prignitz und die evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg übernommen haben. Daher sind die Angebote des Ekidz auch in aller Regel kostenfrei für Kinder und Eltern. Die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen zwölf Monate und das wachsende Interesse am Eltern-Kind-Zentrum sollen gefeiert werden. Am Sonnabend, 16. Juli, ab 14 Uhr wird zunächst eine Andacht im Pfarrgarten gehalten. „Anschließend soll bei Waffeln, Eis und Würstchen vom Grill ordentlich gefeiert werden“, verspricht Björn Walther.

Kirchenmäuse wollen Geschichte erschnuppern

Doch die Verantwortlichen ruhen sich nicht auf den Lorbeeren aus. Ein neues Angebot startet bereits am heutigen Donnerstag ab 16 Uhr. „Kirchenmäuse“ nennt sich ein Schnupperkurs für Kinder, mit dem ihnen die Geschichte und Geschichten der Sankt-Nikolai-Kirche nähergebracht werden sollen.

Elternschule wird fortgesetzt

Auch die Veranstaltungsreihe „Elternschule“ mit Tanja Rausch vom Christlichen Jugenddorfwerk (CJD) Berlin-Brandenburg erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das nächste Mal wird die Expertin am Mittwoch, 20. Juli, um 19 Uhr im Ekidz zum Thema „Sprachentwicklung“ bei Kindern infor­mieren.

Von Andreas König

Der Agrarkonzern KTG hat für seine Holding KTG Agrar SE Insolvenzantrag gestellt, nachdem er auch nach einer vierwöchigen Zusatzfrist rund 17,8 Millionen Zinsen nicht an seine Anleihegeber bezahlen konnte. Die Pleite erzeugt bei den Landwirten der Region unverhohlene Schadenfreude: „Die KTG hat hier den Markt für Landwirtschaftsflächen völlig kaputt gemacht.“

09.07.2016

Im Alter von zwölf Jahren legte Kurt Pekrul den Grundstein für seine Arbeit im Posaunenchor in Heiligengrabe. Nun ist der 72-Jährige dienstältestes Mitglied. Er beherrscht Trompete, Tenorhorn und Tuba. Besonders mag er die Gemeinschaft unter den 16 Mitgliedern.

09.07.2016
Prignitz Polizeibericht für die Prignitz vom 6. Juli 2016 - Drogenfund in der Elbstraße

Die Polizei kontrollierte am späten Dienstagabend fünf junge Männer in der Wittenberger Elbstraße. In einem Rucksack fanden die Beamten Drogen und Zubehör. Von den fünf Männern wollte danach keiner mehr der Besitzer des Rucksacks sein.

06.07.2016
Anzeige