Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Engelsgesang mit Widerhaken
Lokales Prignitz Engelsgesang mit Widerhaken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.08.2017
Vera Mohrs von „Veras Kabinett“ unterhielt das Publikum in Schloss Grube mit engelsgleichem Gesang. Quelle: Andreas König
Anzeige
Grube

Da lief es einigen Zuhörern im Schloss Grube bei Bad Wilsnack bestimmt eiskalt den Rücken hinunter: Wenn Vera Mohrs mit wunderschöner, klarer Stimme von den flauschigen gelben Bewohnern des „Kükenhimmel“ singt, ist das keine Ode an die Niedlichkeit, sondern eine klug gemachte Anklage gegen die Massentierhaltung. „Jährlich werden in Deutschland 50 bis 60 Millionen männlicher Küken vergast“, sagt Vera Mohrs. „Und das aus dem einzigen Grund, weil sie keine Eier legen können.“ In ihrem Lied, das die Sängerin und ihr Musikerkollege Dominik Lamby zu Gehör bringen, lässt sie die „Damen nach links, die Herren nach rechts“ gehen. Nicht nur mit dem aktuellen Fipronil-Skandal im Hinterkopf werden höchst unangenehme Assoziationen beim Publikum geweckt.

Gedankliche Widerhaken

44Die Musiker beschreiben ihr Repertoire mit dem Begriff „Independent Kunstliedgut“. Das klingt zunächst etwas sperrig, beschreibt aber letztlich ganz gut, was „Veras Kabinett“ auf die Bühne bringt. Lieder, die gegen den stromlinienförmigen Zeitgeist ansingen und -spielen. Lieder, bei denen die Zuhörer zum Nachdenken angeregt werden. Lieder, die im Gewand netter Chansons daherkommen, aber gedankliche Widerhaken beim Publikum hinterlassen. Das ist aber längst nicht so zahlreich erschienen wie erhofft. Ursprünglich wollten die Veranstalter um Hausleiterin Martina Christ zum Open-Air in den Schlosshof laden, doch der Regen vereitelte dieses Vorhaben. So entsteht eine sehr intime Atmosphäre im kleinen Veranstaltungssaal des Schlosses.

Musik für die große Bühne

Doch Veras Kabinett-Stückchen handeln nicht alle von den ganz großen Themen. Natürlich wird auch die Liebe besungen, oder die Erlebnisse einer alten Frau, die sich der Aufzucht und Pflege von Veilchen verschrieben hat. Die Gäste sind sehr angetan vom Programm. Vera Mohrs und Dominik Lamby lassen vor dem geistigen Ohr ein ganzes Orchester aufspielen. Die Moderation übernimmt Vera Mohrs, wohingegen Dominik Lamby virtuos die verschiedensten Instrumente spielt. So bekommt das Publikum eine Ahnung davon, wie „Veras Kabinett“ auf einer größeren Bühne geklungen hätte.

Von Andreas König

Mit solch einem Besucherinteresse hatten die Organisatoren des Bölzker Sommerkinos gar nicht gerechnet. 45 Besucher kamen zur ersten Vorstellung am Freitagabend. Gezeigt wurde die Bestsellerverfilmung „Tschick“ nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf. Nach der Vorstellung sprachen die Besucher über die Geschichte. Die Reihe wird mit einem Dokuentarfilm fortgesetzt.

16.08.2017

Zehn Bands vor mehr als 1000 Besuchern an zwei Tagen: Das 6. Aquamaria-Festival auf der Plattenburg lockte wieder Fans der Stoner-, Blues- und Psychedelic-Rock-Szene in die Prignitz.Die Veranstalter, Familie Steuer aus Perleberg hatten in diesem Jahr eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um die Verluste etwas abzufedern. Das Festival ist ihr Hobby.

13.08.2017

Das Glindower Wandertheater „Ton und Kirschen“ zeigte im Lenzener Burggarten „Bartleby, der Schreiber“. Im merkwürdig-tragischen Stück voller Fragen und Rätsel bleibt Bartleby bis zuletzt ein Geheimnis.

16.08.2017
Anzeige