Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Entenfamilie sorgt für Auffahrunfall
Lokales Prignitz Entenfamilie sorgt für Auffahrunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 12.08.2018
Quelle: Friso Gentsch, dpa
Anzeige
Besandten

Eine Entenfamilie, die sich zwischen Besandten und Baarz (Amt Lenzen-Elbtalaue) auf der Bundesstraße 195 befand, hat dort am Sonnabend für einen Auffahrunfall gesorgt. Ein 35-jähriger Mercedesfahrer drosselte wegen der Tiere die Geschwindigkeit seines Autos und hielt schließlich an. Dies bemerkte laut Polizei eine 63-jährige Fahrerin eines VW mit Anhänger zu spät und fuhr auf.

Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 2000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit.

Von MAZonline

Auch in der Prignitz gab es einen Todesstreifen. Das Dorf Lütkenwisch war Sperrgebiet, nur mit Passierschein kam man hinein. Für die Natur war diese Ungestörtheit auch Segen. Und der frühere Todesstreifen ist heute ein Naturparadies.

15.08.2018

Am Montag vor 57 Jahren riegelte die DDR die Grenze zu Westdeutschland und Westberlin ab. Auch in der Prignitz gab es Sperrgebiete – und auch hier wurde ein Grenzzaun gebaut, und es gab Schussanlagen – die knallten allerdings nur und waren nicht tödlich.

15.08.2018

Die Felder in der Prignitz sind verdorrt, auch auf den Mais brauchen die Bauern nicht mehr hoffen. Viele von ihnen konnten in diesem Jahr nur einen Schnitt auf ihrem Grünland machen. Es wird schwierig werden, die Tiere über den Winter zu bekommen.

14.08.2018
Anzeige