Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Erst Frau verletzt, dann mit Flinte ins Bett

Prignitz Erst Frau verletzt, dann mit Flinte ins Bett

In der Prignitz ist am Sonntag eine Party für eine 49-jährige Frau unschön zu Ende gegangen. Ihr Ehemann hatte sie auf dem Heimweg einen Abhang herunter gestoßen und war dann nach Hause gelaufen. Als die Polizei ihn dort aufsuchte, schlummerte der 50-Jährige. Sein Bett teilte er sich mit einer Schrotflinte.

Reckenzin 53.2211918 11.702619
Google Map of 53.2211918,11.702619
Reckenzin Mehr Infos
Nächster Artikel
Stallpflicht für fast alle Hühner aufgehoben


Quelle: Pixabay

Reckenzin. Ein 50-Jähriger ging am Sonntag um 2.30 Uhr nach einer Feier gemeinsam mit seiner 49-jährigen Ehefrau und einem 23-Jährigen nach Hause. Unterwegs kam es zu einem Streit. Der 50-Jährige soll die beiden anderen am alten Bahnübergang Reckenziner Dorfstraße (Gemeinde Karstädt) einen Abhang heruntergestoßen haben. Die beiden wurden leicht verletzt. Alarmierte Beamte fanden den schlafenden Mann in seinem Bett. Ein Atemtest ergab bei ihm 1,66 Promille. Neben ihm lag eine doppelläufige Schrotflinte. Diese wurde zunächst im Waffenschrank vor weiteren Zugriff gesichert. Die Schlüssel zum Waffenschrank wurden aus gefahrenabwehrenden Gründen sichergestellt.

Polizei nimmt Waffen und Munition mit

Am Folgetag wurde der 50-Jährige gemeinsam mit einem Vertreter der Waffenbehörde der Polizeidirektion Nord erneut aufgesucht. Er übergab freiwillig sämtliche Waffen und Munition sowie der dazugehörigen Dokumente an die Polizei. Den sichergestellten Schlüssel zum Waffenschrank bekam er zurück. Beamte der Waffenbehörde übergaben Waffen und Munition dem Vater des 50-Jährigen, der zum Führen der Waffen berechtigt ist.

Gegen den 50-Jährigen wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg