Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Erste-Hilfe-Tag für Pflegeschüler

Kammermark Erste-Hilfe-Tag für Pflegeschüler

Drei Klassen der Pritzwalker KMG-Schule für Pflegeberufe nahmen am Freitag an einem Erste-Hilfe-Tag in Kammermark teil. Auf dem Gelände des 4x4-Clubs lernten sie unter anderem, wie man Verletzten hilft und Brüche und Wunden sachgerecht behandelt.

Voriger Artikel
Ladendiebe im Van mit falschen Kennzeichen
Nächster Artikel
Kreis warnt vor Nachlassen der Zahnpflege

Keine Sorge, diese Verletzungen sind nicht echt: Hier lernten die jungen Frauen, wie man Brüche und Wunden behandelt.

Quelle: Bernd Atzenroth

Kammermark. Zwei Altenpflegeklassen und eine Krankenpflegeklasse, insgesamt etwa 60 Schüler der KMG-Pflegeschule in Pritzwalk nahmen am Freitag in Kammermark auf dem Gelände des 4x4-Clubs an einem Erste-Hilfe-Projekttag teil. Gast der Veranstaltung war die SPD-Landtagsabgeordnete Ina Muhß.

Wie man sich unter Drogeneinfluss bewegt und wie fahruntüchtig man dann ist, konnte mit den Sichtgeräten ganz einfach demonstriert werden

Wie man sich unter Drogeneinfluss bewegt und wie fahruntüchtig man dann ist, konnte mit den Sichtgeräten ganz einfach demonstriert werden.

Quelle: Bernd Atzenroth

Die jungen Leute mussten an elf Stationen jeweils verschiedene Aufgaben in Angriff nehmen. So war eine Unfallstation aufgebaut. Die Schüler wurden mit Unfallrettung, dem Verbinden von Wunden, dem Schienen von Brüchen und anderem vertraut gemacht. Ob Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst – alle ließen sich von den Nachwuchspflegern über die Schulter schauen und hatten jede Menge interessante Informationen für sie. So war es möglich, das Innenleben eines Rettungs­transport­wagens zu erkunden. Die Brandschützer hatten gleich zwei Stationen aufgebaut – an einer wurde die Feuerwehrarbeit unter Rauchentwicklung demonstriert. Die Präventionsexperten der Polizei wiederum zeigten mit einfachen Mitteln, wie sehr Drogen- oder Alkoholkonsum die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt.

Georg Abel gab kompetent Auskunft über die Arbeit der Rettungsdienste

Georg Abel gab kompetent Auskunft über die Arbeit der Rettungsdienste.

Quelle: Bernd Atzenroth

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg