Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Erwachsene bildeten sich erfolgreich weiter

Wittenberge Erwachsene bildeten sich erfolgreich weiter

Elf Umschüler schlossen im Berufsbildungszentrum Prignitz eine zweijährige Ausbildung zum Holzmechaniker ab. Eine andere Gruppe absolvierte eine Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker für Mechatronik.

Voriger Artikel
Wahlplakate abgerissen: AfD erstattet Anzeige
Nächster Artikel
Maßnahmen gegen den Zerfall

Stolz auf die Zeugnisse: Die staatlich geprüften Techniker für Mechatronik bei der Zeugnisübergabe im BBZ Prignitz.

Quelle: Privat

Wittenberge. Mit steigendem Alter fällt das Lernen schwerer, heißt es. Umso anerkennenswerter ist der Einsatz von elf Umschülern, die eine zweijährige Ausbildung zum/zur Holzmechaniker/Holzmechanikerin beim Berufsbildungszentrum Prignitz (BBZ) absolviert haben. Während diese Ausbildung, die in der Regel vom Jobcenter gefördert wird, zwei Jahre in Vollzeit dauert, hat sich eine andere Gruppe einer womöglich noch schwierigeren Aufgabe gestellt: Deren Teilnehmer absolvierten eine Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker für Mechatronik.

Das Ganze dauerte drei Jahre lang und erfolgte parallel zur regulären Tätigkeit – berufsbegleitend, wie so etwas genannt wird. Kürzlich konnten die Teilnehmer die Früchte ihres Fleißes und der Mühen ernten. Es gab die Zeugnisse. „Keiner hat schlechter als 3 abgeschlossen“, wie Franka Hirsch von der pädagogischen Leitung des BBZ berichtet.

Robert Krause aus der Klasse Umschulung Holzmechaniker fertigt gerade einen Hocker an

Robert Krause aus der Klasse Umschulung Holzmechaniker fertigt gerade einen Hocker an.

Quelle: Privat

Die Qualifikation Techniker ist vergleichbar mit der des Meisters im Handwerk. „Wer diese Ausbildung absolviert hat, bereitet sich auf Führungspositionen vor“, erläutert Franka Hirsch. Nico Ziegler, Absolvent mit Aussicht auf ein Praktikum in der Leitungsebene, bestätigt: „Ich bin Techniker geworden, um meine Berufschancen in der Region zu erhöhen.“ Zwei Teilnehmer schlossen die Ausbildung mit dem Prädikat „sehr gut“ ab. Bezahlen mussten die Aspiranten die Ausbildung entweder aus eigener Tasche oder aber mit Hilfe eines entsendenden Betriebes.

Nach bestandener Gesellenprüfung wurden die Teilnehmer der „Umschulung Holzmechaniker/in“ im BBZ feierlich verabschiedet. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung erfolgreich. Aniko Herms-Neumann, Dozentin und Bereichsleiterin für Aus- und Weiterbildung, entließ sie „mit einem guten Gefühl in eine vielversprechende Zukunft“, wie sie sagte. Im September beginnt der nächste Bildungsgang.

Die zwölf Teilnehmer der laufenden Umschulung zum Holzmechaniker haben derweil ihre Probezeit erfolgreich bestanden. Während die Theorie von Viola Fedrau vermittelt wird, ist Lehrausbilder Heinz Sendzik, seit 1993 zugelassener IHK-Prüfer und seit 1994 im BBZ tätig, für die Praxis in der Werkstatt zuständig.

Die Kombination aus Qualifikation des Lehrausbilders und technischen Möglichkeiten der Werkstatt befähigen das BBZ als einzigen Bildungsdienstleister der Prignitz, Tischler-Schreiner-Maschinen-Lehrgänge anzubieten.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg