Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ex-Puhdy näht auf neuer Veritas-Nähmaschine

Wittenberge/Berlin Ex-Puhdy näht auf neuer Veritas-Nähmaschine

Für das neueste Modell der einst in Wittenberge hergestellten Veritas-Nähmaschinen wird eine prominente Ostlegende werben: Dieter Hertrampf, Leadgitarrist und Sänger der seit diesem Jahr aufgelösten Kultband Puhdys, setzt sich am 3. September auf dem Alex an die neueste Veritas-Nähmaschine. Der MAZ verriet „Quaster“, wie er zum Nähen kam.

Voriger Artikel
Bundesstraße 189 ist voll gesperrt
Nächster Artikel
Ein Sportverein beißt sich durch

Die Puhdys vor einem der letzten Konzerte mit Sänger und Gitarrist Dieter Hertrampf (2.v.l.) , Sänger und Frontmann Dieter Birr, Keyboarder Peter Meyer und Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt im September 2015 in Berlin.

Quelle: dpa

Wittenberge/Berlin. Im 24. Jahr nach der Abwicklung des Wittenberger Veritas-Werks kommt zumindest die Marke mit großem Auftritt zurück. Niemand Geringeres als Dieter „Quaster“ Hertrampf, Leadgitarrist der Puhdys, wird Hand an die neueste Veritas-Nähmaschine Alina legen. Wie Martin Wuttke vom Veritasklub in Berlin-Kaulsdorf mitteilt, wird das neue Modell der Marke anlässlich der Internationalen Funkausstellung in Berlin groß vorgestellt. Nach der Auflösung der Kultband Anfang dieses Jahres kamen Dieter Hertrampf und Lothar Wuttke ins Gespräch.

Interessante Aktion auf dem Alex

Herausgekommen ist eine interessante Aktion, die sich die Verantwortlichen des Veritasklubs und der Firma Crown Limited, welche die Markenrechte an Veritas besitzt, einfallen lassen haben. „Wussten Sie, dass Dieter Hertrampf seien Bühnengarderobe selbst nähte, auf einer Veritas? „ fragt Lothar Wuttke.

Bild eines Biedermeier-Herrn war der Auslöser

Die Antwort gibt „Quaster“, wie er von den anderen Puhdys und den Fans genannt wird, der MAZ gleich selbst: „In den 1960er Jahren ging ich ab und zu in ein Kaufhaus in der Leipziger Straße“, sagte Dieter Hertrampf. „Dort war an einer Wand ein Bild von so einem Herren in Biedermeier-Hosen. Die waren im Bund ziemlich eng und hatten nach unten hin so eine Andeutung von Schlag. So was wollte ich auch haben“, erinnert sich Dieter Hertrampf.

Gestreifter Stoff und aufgetrennte Nähte

Er besorgte sich gestreiften Stoff, trennte bei einer anderen Hose als Vorlage die Nähte auf und nahm die einzelnen Zuschnitte als Vorlage zum Nähen. „Das ging auch sehr gut, bis es an eine Stelle darauf ankam, alles zusammenzunähen. Das hat lange gedauert, bis ich das hinbekommen habe.“ Als er den Bogen allerdings erst einmal raus hatte, nähte er den Großteil seiner Bühnengarderobe selbst. „Das mache ich auch heute noch. Ich mache sowieso fast alles selber“, gesteht Dieter Hertrampf.

„Alt wie ein Baum“ an der Nähmaschine

Bei dem Veritas-Event, das am 3. September auf dem Berliner Alexanderplatz geplant ist, wird sich „Quaster“ an die neueste Nähmaschine der Marke Veritas setzen und den Puhdys-Hit „Alt wie ein Baum“ singen. „Es sind auch noch andere Aktionen geplant, über die wir aber noch nicht berichten können“, sagt Lothar Wuttke. Nur soviel: Besitzer einer originalen Veritas-Nähmaschine aus Wittenberge sollten ihr gutes Stück bis zum 3.September auf keinen Fall wegschmeißen, selbst wenn sie defekt ist. „Aber von einer echten Veritas trennt sich sowie so kein Mensch“ ist Lothar Wuttke sicher. „Veritas“ soll zum Marken-Flaggschiff der schweizerischen Firma Crown Limited ausgebaut werden.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg