Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Familienfest als Auftakt zur 777-Jahr-Feier

Perleberg Familienfest als Auftakt zur 777-Jahr-Feier

Bei sommerlichen Temperaturen begannen die Perleberger am Freitag ihre 777-Jahr-Feier, und zwar mit dem 1. Familienfest in der Rolandstadt. Die Initiative dazu war von Kati Beier und Rainer Harms ausgegangen, die auch die Organisation innehatten. Den ganzen Freitag über wurde den Perlebergern dabei eine Menge geboten.

Voriger Artikel
Hefte im Amtsgericht vorgestellt
Nächster Artikel
Feuer unter der Elbbrücke

Das PR Duo sang irische Lieder. Die beiden Musiker heißen Peter und Ritchie, daher der Bandname.

Quelle: Bernd Atzenroth

Perleberg. Kati Beier ist die Aufregung anzumerken. „Ich habe die Nacht kaum ein Auge zugetan“, sagt die engagierte Frau. Aber kein Wunder, hatte sie sich doch gemeinsam mit Rainer Harms eine große Aufgabe vorgenommen: Zwölf Stunden lang sollte am Freitag in Perleberg ein Familienfest gefeiert werden, als Auftakt zum Stadtfestwochenende, und Harms und Beyer zeichneten für die Organisation dieses komplexen Vorhabens verantwortlich.

Doch allzu viele Sorgen mussten sich die beiden nicht machen. Das Fest lief von Anfang an gut, nicht zuletzt, weil das Wetter mitspielte. Eröffnet wurde die Feier auf dem Großen Markt von Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura. Sie zeigte sich sehr dankbar dafür, dass Rainer Harms und Kati Beier die Veranstaltung auf die Beine gestellt haben und lobte das „bürgerschaftliche Engagement“. Auch alle Parteien in der Stadtverordnetenversammlung stehen dahinter betonte sie. Den ersten musikalischen Beitrag lieferte das PR Duo, das mit irischem Liedgut für die ersten Stimmungsbringer sorgte. Immer mit dabei war auch Perleberger Sänger Peer Reppert, der diesmal mitunter als „Captain Poock“ eine gewisse Ähnlichkeit mit Johnny Depp hatte. Ein wenig politisch war die Veranstaltung aber auch, denn Harms und Beyer sind in Perleberg für die Freien Wähler aktiv. Peter Vida, Landeschef der Freien Wähler, wollte am Nachmittag noch nach Perleberg kommen.

Rainer Harms (l) und Kati Beier hatten Unterstützung aus Potsdam

Rainer Harms (l.) und Kati Beier hatten Unterstützung aus Potsdam.

Quelle: Atzenroth

Spaß hatten derweil die jüngsten Festteilnehmer bei einer Kinderolympiade und bei einem Talentewettbewerb auf der Bühne. Bis 22 Uhr traten Bands und Chöre auf und zum Abschluss um 21 Uhr der Rolandexpress. Nach einem kleinen Feuerwerk um 22 Uhr wird die Party im „Abseits“ mit dem Rolandexpress fortgesetzt.

Am heutigen Samstag steht dann der nächste Höhepunkt an: Im Hagen ist ein großer Mittelaltermarkt aufgebaut. Um 21 Uhr beginnt dann die große Schlagernacht auf dem Großen Markt.

Am morgigen Sonntag wiederum öffnen die Händler in der Innenstadt ihre Geschäfte, während der Mittelaltermarkt auch noch läuft.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg