Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Farbe im Pritzwalker Familienzentrum
Lokales Prignitz Farbe im Pritzwalker Familienzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.12.2015
Malerfirma Brandenburg bei der Arbeit. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Pritzwalk

In frisch gemalerten Räumen können die Besucher im SOS-Familienzentrum des SOS-Kinderdorfs in Pritzwalk jetzt ihre Treffen abhalten. Die Mitarbeiter der Malerfirma Brandenburg aus Wittstock gestalteten in der vergangenen Woche gleich zwei Räume neu. Einer davon soll der künftige Kursraum für das neue Angebot zur „Entspannungsreise“ für Kinder sein, das ab Januar wahrgenommen werden kann.

Die Unterstützung durch die SOS-Kinderdorf-Stiftung machte es dieses Jahr auch möglich, den Aktivspielplatz fertig zu stellen. Hinter der kleinen Villa, in der die Spiel- und Beratungsräume untergebracht sind, gibt es den großen Garten, in dem Kinder bei schönem Wetter spielen und Mütter und Väter schwatzen können. Das soll den Familien den Zugang zu den Hilfsangeboten der Einrichtung erleichtern, begründete Pressereferentin Katja Schwengler die Investition: „Mit dem Geld der diesjährigen Ausschüttung konnte die fehlende Kletteranlage installiert werden.“ Aus ihrem Dachkapital schüttete die Stiftung 470 000 Euro aus – einen kleinen Teil davon auch in Pritzwalk.

Das Entspannungsangebot – auch Spaziergang ins Wunderland“ – für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren gibt es ab Januar immer montags von 15 bis 16 Uhr. Die Maler haben eigens das große, bunte Wandbild neu eingerahmt, damit der fröhliche Charakter erhalten bleibt. Anmeldungen für den Kurs sind bei Anja Kautz im SOS-Familienzentrum,  03395/76 00 16, möglich.

Von Beate Vogel

Prignitz Grünes Licht für Mischfutterwerk - Bröring investiert in Wittenberge

Die Firma Bröring kann endlich loslegen. Der Futtermittelhersteller aus Niedersachsen hat vom Land grünes Licht für den Bau des geplanten Mischfutterwerkes in Wittstock bekommen. 20 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Standort an der Elbe und will perspektivisch bis zu 35 Mitarbeiter dort beschäftigen.

18.12.2015

Auf einer Länge von 308 Metern ist die Laaslicher Straße in Wittenberge jetzt für insgesamt 270 000 Euro saniert worden. Am Dienstag ist sie im Beisein von Bürgermeister Oliver Hermann feierlich der Öffentlichkeit übergeben worden. Die Anlieger tragen 70 Prozent der Kosten, der Rest des Geldes kommt von der Stadt.

18.12.2015
Prignitz Pensionierte Lehrerin gibt Unterricht - Vehlow: Deutschkurs im Wohnzimmer

Zweimal in der Woche trifft sich die pensionierte Deutsch- und Russischlehrerin Ella Ziehl aus Vehlow mit Flüchtlingen aus dem Wohnblock in Vehlow zum Deutschunterricht. Die erste Stunde war Ende September. Mittlerweile können sich die jungen Männer schon gut verständigen. Die 74-Jährige hat sich extra Unterrichtsmaterialien besorgt.

18.12.2015
Anzeige