Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Feuer unter der Elbbrücke
Lokales Prignitz Feuer unter der Elbbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.07.2016
Unter der Elbbrücke bei Wittenberge hat es am Freitag gebrannt Quelle: Feuerwehr Wittenberge
Anzeige
Falkenhagen: Müll in Brand

Auf einem Firmengelände am Hünengrab im Gewerbegebiet Falkenhagen (Stadt Pritzwalk) brannte am Freitagmorgen ein etwa 20 mal 20 Meter großer Müllhaufen. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den Brand. Nach ersten Erkenntnissen ist eine Selbstentzündung des Unrates nicht ausgeschlossen. Da der Müll noch den ganzen Tag über brannte, wird eine kriminaltechnische Untersuchung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Wittenberge: Kein Gefühl im Fuß

– Ein 68-jähriger Opel-Fahrer wollte am Freitag gegen 11.45 Uhr in der Perleberger Straße auf einem Parkplatz einparken. Eine Bürgerin sprach ihn an, weil der Mann außerhalb der Platzmarkierung gestanden haben soll. In der Folge startete der 68-Jährige sein Fahrzeug, fuhr los und stieß mit einem Pkw VW und einem Hyundai zusammen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der rechte Schuh des Mannes auf dem Beifahrersitz lag. Dieser lag dort, weil der Fahrer kein Gefühl mehr im Fuß gehabt haben soll und deshalb nicht die Bremse betätigen konnte. Anschließend wurde ein Rettungswagen gerufen, der den Mann in ein Krankenhaus brachte. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Opel des 68-Jährigen wurde durch Angehörige vom Unfallort weg gefahren.

Wittenberge: Gartenmöbel entwendet

In der Zeit vom 5. bis 21. Juli entwendeten unbekannte Täter von einem Gartengrundstück im Wittenberger Krahenstückenweg insgesamt fünf Gartenstühle und einen Tisch. Der Schaden wird auf 250 Euro geschätzt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Wittenberge: Ausparkunfall

Gestern um 17.07 Uhr stieß der Fahrer eines PKW Audi beim Ausparken in der Wittenberger Bahnstraße gegen einen geparkten PKW Skoda. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 2000 Euro.

Falkenhagen: Unfallflucht begangen

In der Zeit von Mittwoch bis zum Donnerstag um 16.32 Uhr stieß ein unbekannter Fahrzeugführer in Falkenhagen gegen einen Verteilerkasten für die Straßenbeleuchtung und beschädigte diesen. Die Betriebsfähigkeit blieb erhalten. Es bestand auch keine Gefahr für Personen. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der Unfallverursacher verließ, ohne seine Personalien zu hinterlassen, den Unfallort. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Pritzwalk: Wildunfall

Am Donnerstag um 4.47 Uhr lief einer Fahrerin auf der B 107 kurz vor Pritzwalk ein Reh vors Auto. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Das Reh verendete am Unfallort. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Wittenberge: Ausparkversuch misslang

Gestern um 09.54 Uhr beabsichtigte der Fahrer eines PKW Audi auf einem Parkplatz in Wittenberge, Lenzener Chaussee rückwärts aus einer Parklücke auszuparken. Dabei übersah er jedoch einen vorbeifahrenden PKW VW und stieß mit diesem zusammen. Der entstandene Sachschaden wird auf 1500,- Euro geschätzt.

Perleberg: Vom Unfallort geflüchtet

Am Donnerstag um 17.40 Uhr bemerkte der Fahrer eines Pkw Hyundai, der seinen PKW in Perleberg, Schwarzer Weg abgestellt hatte um einzukaufen, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen seinen PKW gefahren ist und den Unfallort verließ, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Am PKW Hyundai befanden sich weiße Lackabriebsspuren. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Von MAZ-online

Bei sommerlichen Temperaturen begannen die Perleberger am Freitag ihre 777-Jahr-Feier, und zwar mit dem 1. Familienfest in der Rolandstadt. Die Initiative dazu war von Kati Beier und Rainer Harms ausgegangen, die auch die Organisation innehatten. Den ganzen Freitag über wurde den Perlebergern dabei eine Menge geboten.

25.07.2016

Wolfram Hennies hat sich als Gerichtsreporter mit vielen Verfahren in Perleberg beschäftigt. Darüber hinaus hat der Historiker auch alte Kriminalfälle gesichtet. Insgesamt 30 Fälle hat er in den Perleberger Heften 13 und 14 nun zusammengetragen. Das Ergebnis wurde am Freitag im Perleberger Amtsgericht vorgestellt.

25.07.2016

Mit der Montage der sogenannten Turmzier – des Kreuzes und der Kugel – auf den Dachreiter feierten die Döllener am Freitagvormittag den bevorstehenden Abschluss der Sanierung ihres Kirchturms. Seit April wird an dem Haus gebaut und ein paar weitere Arbeiten stehen noch aus.

25.07.2016
Anzeige