Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr fordert geplante Investition

Vehlin Feuerwehr fordert geplante Investition

Feuerwehr und Ortsvorsteherin von Vehlin nehmen am Dienstag an der Diskussion über den Etat 2018 der Gemeinde Gumtow teil. Darin ist eine Investition für die Wehr geplant, die laut Antrag der Bürgerfraktion aber gestrichen werden soll.

Voriger Artikel
Apfelmarkt mit vielen Köstlichkeiten
Nächster Artikel
Perle mit viel Platz und jeder Menge Charme

Das Vehliner Feuerwehrhaus wird derzeit umgebaut.

Quelle: Sandra Bels

Vehlin. Die Ortsvorsteherin von Vehlin, Annegret Graf, will am Dienstagabend mit einigen Feuerwehrleuten und Ortswehrführer Gerald Stolpe zur Gemeindevertretersitzung nach Gumtow kommen. Dort wir über den Haushalt für 2018 beraten, in den Geld für den Kauf eines Mannschaftstransportwagens plus Tragkraftspritzenanhänger für Vehlin eingestellt werden soll. Dagegen hat sich die Bürgerfraktion ausgesprochen. Sie begründete das damit, dass kein Vehliner Feuerwehrmann eine passende Ausbildung für diese Technik habe. Das wurde aber bereits öffentlich von der Gemeindeverwaltung Gumtow widerlegt.

Stolpe und Annegret Graf wollen Rederecht für die Sitzung beantragen. „Wir möchten, dass die Bürgerfraktion uns Rede und Antwort steht“, so Gerald Stolpe. Er fordert zudem eine Entschuldigung für die „öffentliche Verleumdung der Vehliner Feuerwehr“. Weiterhin kündigt der Ortswehrführer an, den Feuerwehr-B-1000 samt Schlüssel vor die Tür der Verwaltung zu stellen, wenn die Entscheidung negativ für Vehlin ausfällt.

Seit einem Monat wird am Gebäude gearbeitet

Weder Stolpe noch Annegret Graf können verstehen, dass das Gerätehaus für einen neuen Wagen umgebaut wird, nun aber nicht ins Auto investiert werden soll. Seit einem guten Monat sind die Arbeiten im Gange. Maurerarbeiten waren notwendig. Das Gerätehaus musste vergrößert werden. Ein Pfeiler war im Innenraum zu viel. Im Außenbereich sind Pflasterarbeiten vorgesehen. Neue Tore und Türen gehören ebenfalls dazu – alles für die neue Technik, die nun auf Wunsch der Bürgerfraktion nicht kommen soll.

„Wir sind trotz Abmeldung am Donnerstag nach dem Sturm rausgefahren und haben die Straßen frei gemacht“, sagt Stolpe. Seinen privaten Traktor habe er dafür genutzt, der dabei beschädigt wurde. Ob ihm den Schaden jemand bezahlt, das weiß er nicht. Die Vehliner hoffen, dass die Bürgerfraktion zurückrudert und den Punkt Feuerwehr Vehlin aus ihrem Änderungsantrag zum Haushalt 2018 überdenkt.

Die Sitzung beginnt am Dienstag um 19 Uhr

Die Gemeindevertretersitzung beginnt am Dienstag um 19 Uhr im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung. Neben der Beratung zum Haushalt für das kommende Jahr sollen Beschlüsse gefasst werden. So geht es um den geprüften Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2013 und die Entlastung des Bürgermeisters dafür. Beschlossen werden soll eine Änderung des Stellenplanes. Hier geht es um den Bereich Kindertagesstätten. Weiteres Thema ist das Mittelbereichsentwicklungskonzept für die Kleeblattregion und den Mittelbereich Kyritz. Außerdem gibt es eine Fragezeit für die Einwohner der Gemeinde.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg