Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Feuerwehr ist schlagkräftige Truppe
Lokales Prignitz Feuerwehr ist schlagkräftige Truppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.06.2016
Die Brandschützer aus Vettin um den Wehrführer Armin Schülke (r.) sind für den Kreisfeuerwehrtag gerüstet. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Vettin

Beim Löschangriff nass mischen sie immer ganz vorn mit. Christian, Jan, Marko, Robby, Tino, Tobias und Uwe sind seit gut acht Jahren eine eingeschworene Truppe. In dieser Besetzung treten die 28 bis 40 Jahre alten Männer bei Wettkämpfen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene an und legen ziemlich gute Zeiten hin. Die Bestzeit liegt knapp unter 22 Sekunden.

Bei der 104 Jahre alten Freiwilligen Feuerwehr in Vettin (Gemeinde Groß Pankow) herrscht Teamgeist. Die 24 aktiven und drei Mitglieder der Ehrenabteilung ziehen nicht nur bei Einsätzen und Wettkämpfen an einem Strang, sondern sie sind auch der gute Kitt für das Dorfleben. „Alle unsere Frauen ziehen ebenfalls mit, und das zeigt, wie aktiv das Dorf ist“, sagt der Wehrführer Armin Schülke.

Der 56-Jährige bekam die Feuerwehr schon in die Wiege gelegt: Sein Vater Erich reihte sich früher ebenfalls bei den Blauröcken ein. Armin Schülke blickt nun schon auf 40 Jahre Feuerwehr zurück und ist seit elf Jahren der Kopf der Truppe. Das durchweg gute Abschneiden bei Wettkämpfen begründet er einfach wie knapp: „Wir sind so ehrgeizig erzogen.“

Auch sein Amtsvorgänger Arno Goese, mit 81 Jahren der älteste Einwohner, sagt: „Wir waren immer schon aktiv und federführend, was das Gemeindeleben anbetrifft.“ Goese muss es wissen, denn er leitete 32 Jahre lang die Feuerwehr. Als Dank verwöhnen die Feuerwehrmänner die Frauen aus dem Dorf seit 2014 regelmäßig zum Frauentag mit einem selbst zubereiteten Drei-Gänge-Menü.

Beim Löschangriff als Königsdisziplin unter den Wettbewerben greift in Vettin ein Rad in das andere. „Wir verstehen uns blind“, sagen die glorreichen Sieben einstimmig. „Wir sind so lange in nahezu gleicher Besetzung zusammen, das schafft einfach Vertrauen“, so Tino Lippold. Der einzige Knackpunkt: Jeder kleine Fehler wird extrem bestraft, denn er löst eine Kettenreaktion von weiteren Fehlern aus.

Die Bilanz beim alljährlichen Kreisfeuerwehrtag sieht für die Vettiner gut aus: Beim Löschangriff siegten sie 2011 und 2012. Außerdem belegten sie 2009 und 2014 den zweiten Platz. Zweimal starteten sie schon auf Landesebene. Und seit 2003 fährt die Truppe regelmäßig zur Insel Poel zum bundesweit größten Feuerwehrtreffen für den Löschangriff. „Da sind durchschnittlich 150 Mannschaften, und wir sind gutes Mittelmaß“, lobt Armin Schülke seine Truppe.

Herzstück der Vettiner Wehr ist die Tragkraftspritze (TS) 8. Dieses bekannte Fabrikat aus der Vorwendezeit „ist unverwüstlich“, so Schülke. Nur wenn sie wie am Schnürchen läuft, kann auch beim Löschangriff nichts aus dem Ruder laufen.

Nun blicken die Vettiner Brandschützer auf das kommende Wochenende. Am Sonnabend, 25. Juni, sind sie nach 2013 zum zweiten Mal Gastgeber für den Kreisfeuerwehrtag. „Wir haben uns beworben, denn unsere Dorfgemeinschaft ist so stabil, dass wir das alles mit der Versorgung schaffen“, ist Armin Schülke überzeugt. Kuchen backen, Brote schmieren, am Grill stehen oder Getränke ausschenken – auf die Vettiner ist Verlass.

info Der Kreisfeuerwehrtag am Sonnabend, 25. Juni, auf dem Dorfplatz in Vettin beginnt um 9 Uhr. Von 9.30 bis 15.30 Uhr laufen die Wettkämpfe.

Von Christamaria Ruch

Prignitz Kundengesamtvolumen erstmals über eine Milliarde Euro - Volks- und Raiffeisenbank Prignitz zieht Bilanz

Eine historische Marke hat die Volks- und Raiffeisenbank Prignitz 2015 aufgestellt. Erstmals überstieg das betreute Kundengesamtvolumen den Wert von einer Milliarde Euro. Die Bank belegt damit einen Spitzenplatz unter den VR-Banken in Brandenburg.

25.06.2016
Prignitz Schülerwettkampf im Mülltrennen - Demerthiner siegen in Wittenberge

Die 5. Klassse der Grundschule Demerthin war am Schnellsten: Beim Abfallparcours am Wittenberger Friedensteich staubten die Grundschüler den ersten Preis ab und erkämpften sich 100 Euro für ihre Klassenkasse.

25.06.2016
Prignitz Pokalsieg der E-Junioren des FK Hansa Wittstock - Lob für die Fußball-Profis von morgen

Das ließ sich Wittstocks Bürgermeister nicht nehmen, der E-Jugend des FK Hansa Wittstock für ihren Kreispokalsieg zu gratulieren. Die Jungs erhielten zum Lohn auch EM-Fußbälle, die sie gleich ausprobieren durften. Während zahlreiche Wittstocker Fans mit der deutschen Nationalelf beim Public Viewing mitfieberten, kickten die Junghanseaten lieber.

25.06.2016
Anzeige