Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehrfest mit Jubelfeier

Grabow Feuerwehrfest mit Jubelfeier

Beim Amtsausscheid der Feuerwehren des Amtes Meyenburg in Grabow feierte die örtliche Feuerwehr ihr 85-jähriges Bestehen. Eingebunden in das Treffen war der traditionelle Wettstreit zwischen den Wehren, bei dem nicht nur Männer und Frauen sondern auch Kinder- und Jugendgruppen zeigen konnten, was sie drauf haben.

Voriger Artikel
Rundlingsdorf feiert 650-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Feuriges Jubiläum auf der Burg

Beim Umzug durch Grabow war auch schon der jüngste Brandschutznachwuchs mit dabei.

Quelle: Diethelm Meyer

Grabow. Mit dem traditionellen Festumzug begann am Sonnabendmorgen um 8 Uhr das Treffen der Feuerwehren und Jugendwehren aus den umliegenden Gemeinden des Amtes Meyenburg in Grabow. Die dortige Wehr feierte zugleich ihr 85-jähriges Bestehen und war deshalb diesmal Gastgeber für den Wettbewerb. Die heimischen Brandschützer führten die Prozession entlang der Dorfstraße dann auch an. Musikalisch wurde der Festzug vom Putlitzer Fanfarenzug angeführt.

Auf dem Wettkampfplatz angekommen, nahmen alle Wehren erst einmal Aufstellung und wurden durch den Amtsbrandmeister Meyenburgs, Gerald Jach, begrüßt und zum Wettkampf aufgerufen. Den Zuschauern bot sich ein imposantes Bild, als alle aktiven Mitstreiter der Frauen- und Männermannschaften, der Altersklasse I und II sowie der beiden Floriangruppen zusammen zu sehen waren.

Löschangriff, Stafette, Wissenstest

Am Rand des Festplatzes sahen sich technikbegeisterte Feuerwehrfans die altgedienten und neuesten Feuerwehreinsatzfahrzeuge aus den Gemeinden des Amtes an. Die Schiedsrichter überwachten die Wettbewerbe im Löschangriff, Stafette und Wissenstest. Die Wettkampfgruppen fieberten natürlich mit ihren Startern mit, als es darum ging, wer als erste Mannschaft die Saugrohre und Schläuche mit der Motorspritze angeschlossen hatte und den Befehl „Wasser Marsch“ geben konnte.

Bei angenehmem Wetter zogen sich die Wettkämpfe bis in den frühen Nachmittag hin. Spannend wurde es dann noch einmal, als die Schiedsrichter ihre Auswertung und die Platzierungen bekanntgaben. Bei den Frauen siegten die Krempendorferinnen vor Grabow, 3. wurden die Meyenburgerinnen. Bei den Männern waren die Gerdshagener die Erfolgreichsten, gefolgt von Grabow und Preddöhl. Die Floriangruppe aus Meyenburg holte vor Stepenitz den Sieg wie in der Altersklasse I die Grabower vor Halenbeck und in der Altersklasse II die Gerdshagener vor Meyenburg und Preddöhl. Den Appetit stillten die Grabower Feuerwehrfrauen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Die Festausrichtung stand unter Leitung des Grabower Kameraden Michael Malcherczyk mit tatkräftiger Unterstützung des Ordnungsamtes Meyenburg.

Unter den Festgästen waren Katrin Lange, Staatssekretärin im Innenministerium des Landes Brandenburg und frühere Amtsdirektorin, Amtsdirektor Matthias Habermann, die stellvertretenden Kreisjugendwarte Stefan Fuchs und Rene Frey sowie Kreisbrandmeister Holger Rohde aus Wittenberge.

Von Diethelm Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg