Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Feuerwehrfest mit Jubelfeier
Lokales Prignitz Feuerwehrfest mit Jubelfeier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.05.2017
Beim Umzug durch Grabow war auch schon der jüngste Brandschutznachwuchs mit dabei. Quelle: Diethelm Meyer
Anzeige
Grabow

Mit dem traditionellen Festumzug begann am Sonnabendmorgen um 8 Uhr das Treffen der Feuerwehren und Jugendwehren aus den umliegenden Gemeinden des Amtes Meyenburg in Grabow. Die dortige Wehr feierte zugleich ihr 85-jähriges Bestehen und war deshalb diesmal Gastgeber für den Wettbewerb. Die heimischen Brandschützer führten die Prozession entlang der Dorfstraße dann auch an. Musikalisch wurde der Festzug vom Putlitzer Fanfarenzug angeführt.

Auf dem Wettkampfplatz angekommen, nahmen alle Wehren erst einmal Aufstellung und wurden durch den Amtsbrandmeister Meyenburgs, Gerald Jach, begrüßt und zum Wettkampf aufgerufen. Den Zuschauern bot sich ein imposantes Bild, als alle aktiven Mitstreiter der Frauen- und Männermannschaften, der Altersklasse I und II sowie der beiden Floriangruppen zusammen zu sehen waren.

Löschangriff, Stafette, Wissenstest

Am Rand des Festplatzes sahen sich technikbegeisterte Feuerwehrfans die altgedienten und neuesten Feuerwehreinsatzfahrzeuge aus den Gemeinden des Amtes an. Die Schiedsrichter überwachten die Wettbewerbe im Löschangriff, Stafette und Wissenstest. Die Wettkampfgruppen fieberten natürlich mit ihren Startern mit, als es darum ging, wer als erste Mannschaft die Saugrohre und Schläuche mit der Motorspritze angeschlossen hatte und den Befehl „Wasser Marsch“ geben konnte.

Bei angenehmem Wetter zogen sich die Wettkämpfe bis in den frühen Nachmittag hin. Spannend wurde es dann noch einmal, als die Schiedsrichter ihre Auswertung und die Platzierungen bekanntgaben. Bei den Frauen siegten die Krempendorferinnen vor Grabow, 3. wurden die Meyenburgerinnen. Bei den Männern waren die Gerdshagener die Erfolgreichsten, gefolgt von Grabow und Preddöhl. Die Floriangruppe aus Meyenburg holte vor Stepenitz den Sieg wie in der Altersklasse I die Grabower vor Halenbeck und in der Altersklasse II die Gerdshagener vor Meyenburg und Preddöhl. Den Appetit stillten die Grabower Feuerwehrfrauen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Die Festausrichtung stand unter Leitung des Grabower Kameraden Michael Malcherczyk mit tatkräftiger Unterstützung des Ordnungsamtes Meyenburg.

Unter den Festgästen waren Katrin Lange, Staatssekretärin im Innenministerium des Landes Brandenburg und frühere Amtsdirektorin, Amtsdirektor Matthias Habermann, die stellvertretenden Kreisjugendwarte Stefan Fuchs und Rene Frey sowie Kreisbrandmeister Holger Rohde aus Wittenberge.

Von Diethelm Meyer

1367 wurde der heutige Pritzwalker Ortsteil Alt Krüssow erstmals erwähnt. Das Dorf mit knapp 100 Einwohnern bereitet deshalb eine große Feier zum 650-jährigen Bestehen vor. Unter anderem werden Familienfotos gesammelt, die zu einer großen Ausstellung in der Wallfahrtskirche werden sollen.

25.05.2017
Prignitz Teilnehmerrekord und Punkterekord - Die Bilanz der Tour de Prignitz 2017

Der Radlerrekord ist geknackt: 5216 Teilnehmer machten bei der 20. Tour de Prignitz mit. Heiligengrabe wurde Toursieger mit Rekordpunktzahl, und Sadenbeck gewann den Pausenpreis. Wittenberge sicherte sich mit einem originellen Empfang mit Anspielungen auf das Reformationsjahr den zweiten Platz im Städtespiel. Damit ging eine außergewöhnliche Tour zu Ende.

22.05.2017

Mit einem zu Recht umjubelten Konzert ging am Sonnabend die 20. Tour de Prignitz in Wittenberge zu Ende. Stargast Johannes Oerding überzeugte mit wandlungsfähiger Stimme, großem Repertoire und Ansagen, die das Publikum verstand. Auch die Vorband Bell, Book and Candle überzeugte die mehr als 2 000 Zuschauer auf dem Gelände der Alten Ölmühle.

21.05.2017
Anzeige