Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Fitnesstag in Bad Wilsnack
Lokales Prignitz Fitnesstag in Bad Wilsnack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.03.2016
Ob Aerobic oder Bauch-Beine-Po-Übungen – die Sportlerinnen sind immer mit viel Elan dabei. Quelle: Jens Wegner
Anzeige
Bad Wilsnack

Von Aerobic bis Karate: Erste Grundlagen in unterschiedlichen Sportarten wurden am Sonnabend beim Fitnesstag in der Bad Wilsnacker Karthanehalle vermittelt. Eingeladen hatte dazu der Turnverein Eintracht Bad Wilsnack. Etwa 20 Frauen und ein Mann nahmen am Fitnesstag teil. „Wir sind zwar heute nicht sehr viele, aber wir trainieren dafür umso intensiver. Wichtig ist uns der Spaß dabei”, sagte die Vereinsvorsitzende Grit Kießling.

Insgesamt wurden vier Übungsblöcke absolviert. Unter der Leitung von Heidi Westphal begann das Programm mit einer Erwärmung, damit die Muskeln geschmeidig werden und sich niemand verletzt. Als zweites wurden einige Grundlagen des Karate vermittelt, um das Interesse an dieser Sportart zu wecken. Dazu war Markus Fuhrmann mit zwei Sportfreunden von der Wittenberger Karate-Schule Kimura Shukokai Karate Prignitz nach Bad Wilsnack gekommen.

Geräteturnen-Arbeitsgemeinschaft an der Elbtalgrundschule

Die Vereinsvorsitzende Grit Kießling leitete den dritten Block – Aerobic. Bauch-Beine-Po-Übungen trainierte Irina Lausmann mit den Sportbegeisterten. Sie übt auch mit den Turnkindern der Arbeitsgemeinschaft Geräteturnen der Elbtalgrundschule Bad Wilsnack. „Unsere Mütter machen mit. Deshalb sind auch wir mit dabei”, sagten Tessa Weger (12) und Anna Weber (11). Die Karate-Übungen gefielen ihnen am besten. Arne Sirrenberg, der einzige Mann in der Runde, war ebenfalls aus familiären Gründen dabei, um seine Mutter zu unterstützen.

Im Turnverein Eintracht Bad Wilsnack gibt es fünf Übungsleiterinnen. Um über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und andere Sportangebote kennenzulernen, „laden wir uns seit ein paar Jahren fremde Übungsleiter ein”, sagte Grit Kießling. Karate, verschiedene Fitness-Übungen, Linedance und Yoga konnten sie ihren Mitgliedern so schon anbieten. Am Fitnesstag könne jeder teilnehmen. Auch Männer seien herzlich willkommen, betonte sie. „Wir sind dankbar über jeden, der mitmacht.” Der Fitnesstag findet seit acht Jahren immer am ersten Sonnabend im März statt. Wegen der vielen Grippe-Erkrankungen seien diesmal leider nicht so viele gekommen, wie sonst, erklärte Grit Kießling, selbst gesundheitlich angeschlagen. Rund 50 Leute seien es sonst.

Die Verpflegung der Sportler übernahmen erneut Schüler der Abschlussklasse des Wittenberger Marie-Curie-Gymnasiums. Anne Muxfeld und Kristin Sachse, die im Raum Bad Wilsnack wohnen, boten Kuchen, Obstsalat, belegte Brötchen und Kaffee an. Der kleinen Obolus, der dafür entrichtet werden musste, wird zur Finanzierung des Abi-Balls genutzt.

Von Jens Wegner

Vom ersten Lied an klatschten die Fans im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus: Schlagerstar Frank Schöbel gab dort am Freitagabend vor etwa 400 Zuschauern ein vielumjubeltes Konzert. Mit auf der Bühne stand seine Tochter Dominique Lacasa.

06.03.2016

Die beliebte Fahrrad-Sternfahrt „Die Prignitz radelt an“ zum Start in die neue Radsaison findet in diesem Jahr am 23. April statt. Das Ziel ist Pritzwalk, wo an diesem Tag der „Musikalische Frühling“ gefeiert wird. Für Radler gibt es organisierte Touren aus vielen Orten.

06.03.2016

Der Weltgebetstag ist am Freitagabend in zahlreichen kirchlichen Gemeinden gefeiert worden – beispielsweise in Wittenberge. Das Motto gaben Frauen aus Kuba vor. Sie rückten das Zusammenleben der unterschiedlichen Generationen in den Mittelpunkt.

08.03.2016
Anzeige