Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Fraktion fordert Bauausschuss für Turnhalle

Vehlow Fraktion fordert Bauausschuss für Turnhalle

Die Diskussion um die Turnhalle in Vehlow geht weiter. Die Fraktion „Bürger für Gumtow“ hat für die Gemeindevertretersitzung am Dienstag zwei Anträge gestellt, in denen sie unter anderem die Bildung eines Bauausschusses fordert, der die Finanzierung der Halle in Vehlow kontrollieren und weitere Belastungen für die Gemeindekasse vermeiden soll.

Voriger Artikel
Preisgekrönte Weißkopfschafe
Nächster Artikel
Wittenberge: Autos wegen Blumentopf gerammt

Die Turnhalle selbst ist schon fertig.

Quelle: Sandra Bels

Vehlow. Für die Gemeindevertretersitzung am Dienstag liegen zwei Anträge der Fraktion „Bürger für Gumtow“ zur Finanzierung des Sport- und Gemeindezentrums Vehlow vor. Die Fraktionsmitglieder Helmut Adamaschek, Peter Boas, Bodo Schulz und Kathrin Voigt beantragen die sofortige Einsetzung eines Bauausschusses, der die Finanzierung der Halle in Vehlow kontrollieren soll und dafür sorgt, dass weitere Belastungen für die Gemeindekasse vermieden oder minimal gehalten werden.

Dieser Antrag soll als dringlich gestellt werden. Die Begründung der Fraktion: Die Kosten verändern sich von Sitzung zu Sitzung und eine transparente, vollständige Finanz- und Bauplanung und Kon­trolle soll durch die Zuarbeit eines Bauausschusses möglich werden. Falls die Dringlichkeit akzeptiert wird, könne auch abgestimmt werden, so die Fraktionsmitglieder.

Gab es eine Gesamtkalkulation?

„Wir fordern im zweiten Antrag eine Aussprache zur Klärung der bisherigen und künftigen Finanzierung der Turnhalle in Vehlow“, erklärt Helmut Adamaschek. Zu klären seien dabei folgende Fragen: Gab es eine Gesamtkalkulation und -planung für die Sanierung der Turnhalle? Sind die Kostenrechnungen und Baupläne vor der Veranschlagung vollständig erstellt gewesen? Sind die Bedingungen der kommunalen Haushaltsordnung nach Paragraf 16 überhaupt erfüllt worden? Dazu gehören laut Adamaschek unter anderem der Vergleich der Anschaffungs- oder Herstellungskosten und der Folgekosten, um die wirtschaftlichste Lösung zu ermitteln.

Die Fraktion hat im zweiten Antrag eine ganze Reihe Fragen zusammengetragen, die beantwortet werden sollen. Unter anderem geht es um ein Nutzungs- und Finanzierungskonzept, Zusagen von Betrieben und Einzelpersonen und ihre Einhaltung sowie rechtliche Absicherung. Helmut Adamaschek geht davon aus, der Antrag wohl vertagt wird. „Auf jeden Fall werden wir eine schriftliche Antwort verlangen“, sagt er.

Die Sorge: deutliche Mehrkosten

Grund für die Anträge der Fraktion sind für sie offensichtliche Fehlplanungen und Mehrkosten bei der Innensanierung der Turnhalle Vehlow. Laut Adamaschek gebe es die Auflage bei einer Förderung, den Fußboden der Sanitärräume und des Bürgerraums zu entfernen und entsprechend der Wärmeverordnung einen neuen Bodenbelag einzubauen. „Die Mehrkosten sind noch nicht konkret benannt worden, dürften aber erheblich sein“, vermutet Adamaschek. Zudem sei eine Zusage für weitere Fördermittel nicht gesichert.

Die Sitzung der Gemeindevertreter beginnt am Dienstag um 19 Uhr im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung in Gumtow. Dabei soll auch über die Gültigkeit der Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Gumtow am 29. Mai beschlossen werden. Weiterhin stehen mehrere Beschlüsse zu Windkraftgebieten auf der Tagesordnung. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Aufhebung der Beschlussvorlage, die Kriterien für die künftige Errichtung von Windkraftanlagen in der Gemeinde Gumtow festgelegt hatte. Zu dieser Richtlinie steht aber gleichzeitig auch eine Ergänzung auf der Tagesordnung.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg