Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Frau angezündet: Viereinhalb Jahre Haft

Urteil gegen Hohenofener Frau angezündet: Viereinhalb Jahre Haft

Der 48-jährige Mann aus Hohenofen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, der seine Frau mit Benzin übergossen und dann angezündet haben soll, muss mehr als vier Jahre in Haft. Am Montagmittag ist das Urteil gegen den Mann gesprochen worden. Der Mann muss außerdem eine Bedingung erfüllen.

Hohenofen bei Neustadt 52.8242637 12.4163956
Google Map of 52.8242637,12.4163956
Hohenofen bei Neustadt Mehr Infos
Nächster Artikel
Bus prallt gegen Leitplanke

Das Landgericht hat am Montag das Urteil gegen den Hohenofener verkündet.

Quelle: dpa

Hohenofen. Im Prozess gegen einen 48-Jährigen aus Hohenofen im Amt Neustadt ist am Montag das Urteil des Landgerichtes Neuruppin gesprochen worden. Der Mann muss viereinhalb Jahre in Haft. Gleichzeitig ordnete das Gericht seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Es sah als erwiesen an, dass der Angeklagte am 31. März seine Frau mit Benzin übergossen und angezündet hat. Er hatte immer wieder Alkoholprobleme, trank bis zu drei Flaschen Schnaps – pro Tag. Dann wurde er gewalttätig.

Am 31. März soll es dann zur Eskalation gekommen sein. Er selbst hatte den Notarzt gerufen. Seine Frau habe sich beim Grillen das Gesicht verbrannt, sagte er am Telefon.

Der Staatsanwalt forderte fünf Jahre Haft. Der Verteidiger plädierte auf Freispruch, weil es sich nach Aussage des Angeklagten um einen Unfall gehandelt habe.

Von Dirk Klauke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg