Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Frehner Kirche könnte wachgeküsst werden
Lokales Prignitz Frehner Kirche könnte wachgeküsst werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:19 02.08.2015
Andreas Böttcher und Ulrich Thiem (v. l.) musizieren am 9. August zusammen in Frehne. Quelle: Foto: Agentur
Anzeige
Frehne

Viele Jahre ist es her, dass die kleine Kirche in Frehne (Amt Meyenburg) geöffnet war. Nun hat Johannes Kölbel, Vertretungspfarrer in Meyenburg, ein außergewöhnliches Konzert organisiert, das am Sonntag, 9. August, um 17 Uhr in dem kleinen, recht ungewöhnlich anmutenden Gotteshaus beginnen soll. Das Konzert „Bach. Luther. Jazz“ gestalten zwei versierte Musiker der Gruppe Bach & Blues Dresden: Ulrich Thiem (Cello) und Andreas Böttcher (Vibrafon).

„Baulich gesehen ist die Frehner Kirche total interessant“, so Kölbel, der das Gebäude kürzlich besichtigt hat. Errichtet wurde es auf einer kleinen Anhöhe, die heute in der Dorfmitte liegt. In den 1980er Jahren, zu DDR-Zeiten, sei wegen Baufälligkeit der Giebel abgerissen worden, so dass jetzt nur noch das Kirchenschiff steht. „Dadurch wurde die Kirche auch innen ganz neu geschnitten und der Altar versetzt“, berichtet Kölbel. Er will nun herausfinden, wie die Kirche im Dorf wahrgenommen wird. „Es gibt Leute, die sagen, da können wir etwas draus machen, andere sagen, das ist vorbei, wir reißen ab.“ Die Veranstaltung am 9. August soll daher so etwas wie ein Probelauf sein. Kölbels Erfahrungen in der Prignitz seien so, dass in den kleinen Orten und oft unbemerkt viel Selbstbewusstsein schlummert.

Pfarrer Kölbel hat in Frehne in jedem Haushalt einen Handzettel hinterlassen, alle sind zum Konzert eingeladen: „Der Gemeindekirchenrat ist sich noch nicht schlüssig, was dort in Zukunft möglich sein kann.“ Im Anschluss an das Konzert darf dann auch gern bei einem öffentlichen Umtrunk über die Zukunft der kleinen Kirche diskutiert werden. Es wird laut Kölbel Gelegenheit sein, sich kennen zu lernen, über die Kirche miteinander zu reden und vielleicht sogar Pläne zu schmieden. „Gern können sich die Frehner mit Getränken und Snacks einbringen.“

Geradezu passend kam für Pfarrer Kölbel das Angebot von Ulrich Thiem und Andreas Böttcher, „die sich gern auf die besondere Situation in Frehne einlassen wollen“. Laut Kölbel haben die beiden schon des Öfteren „verschlafene Kirchen und Gemeinden wachgeküsst – oder eben beerdigen müssen“.

Um Ängsten entgegen zu wirken, hat der Meyenburger Vertretungspfarrer das alte Gebäude übrigens eigens von einer Bauingenieurin begutachten lassen. „Sie hat schriftlich mitgeteilt, dass der Dachstuhl in Ordnung ist und beim Betreten des Gebäudes keinerlei Gefahr im Verzug ist“, sagt Kölbel.

Die beiden Dresdner Musikprofis, die seit gut 25 Jahren im Beruf sind, präsentieren bei ihrem Konzert neben klassischer auch Jazzmusik unterschiedlicher Stile. Geeignet ist es nach Aussage der Künstler nicht nur für Traditionalisten, Insider und Kirchen-Treue, sondern „sehr wohl auch für Außenseiter, für Kirchen-Kritiker – und besonders für Jugendliche“, schreibt Johannes Kölbel in seiner Einladung. Inhaltlich geprägt ist das Konzert durch einen musikalisch interessanten Umgang mit alten Chorälen, die heute kaum noch jemand kennt. Das Konzert enthält klassische Kompositionen von Johann Sebastian Bach, jazzorientierte Stücke, Instrumental-Improvisationen sowie Neuvertonungen alter Choraltexte.

Von Beate Vogel

Potentielle Urlauber schätzen Ferienunterkünfte oft aus der Ferne ein, ehe sie buchen. Um ihnen dies zu erleichtern, will der Prignitzer Tourismusverband jetzt je nach Ausstattung und Angebot Sterne verteilen. Die Erfahrung besagt, dass klassifizierte Anbieter 25 Prozent mehr Buchungen haben.

04.08.2015
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 30. Juli - Auto geklaut, Terrier gleich mit

+++ Wittenberge: Citroën mit Hund gestohlen +++ Steffenhagen: Betrug beim Autokauf im Internet +++ Perleberg: Grasflächen in Brand +++ Perleberg: Wäschetrockner in Flammen +++ Laaslich: 21-Jähriger fährt gegen Baum +++ Pritzwalk: 35-Jähriger prallt gegen Mittelschutzplanke +++ Wittenberge: Wasserpumpe aus Garten gestohlen +++ Lenzen: Wäsche von der Leine genommen +++

30.07.2015
Prignitz Junge Sänger müssen sich behaupten - Perleberg: Lotte-Lehmann-Akademie beginnt

Wenn am Montag die Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg beginnt, treffen sich 21 ambitionierte junge Sänger, um sich untereinander zu beweisen. Die Talente erhalten während der Sommerakademie gleich zwei Chancen, sich bei einem schwierigen Vorsingen zu behaupten.

01.08.2015
Anzeige