Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Frühling auf dem Arbeitsmarkt
Lokales Prignitz Frühling auf dem Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 03.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalk

Trotz der frostigen Temperaturen scheint auf dem Arbeitsmarkt bereits der Frühling ausgebrochen zu sein: Die Zahl der offiziell registrierten Erwerbslosen in der Prignitz ist im Februar um 21 Betroffene gesunken. Damit gelten aber immer noch 3575 Frauen und Männer im Landkreis als arbeitslos, hieß es von der Agentur für Arbeit in Neuruppin, die am Mittwoch die aktuellen Daten präsentierte.

Arbeitsmarkt zeigt sich wetterfest

Demnach wurden im Februar nicht allein Reinigungskräfte, Verkäuferinnen und Mitarbeiter in der Gastronomie eingestellt, sondern ebenfalls Fahrzeugführer sowie Fachkräfte für sogenannte Ausbauberufe. Die größten Zugänge an Arbeitslosmeldungen gab es im Februar im Landkreis hingegen aus dem Bereich Erziehung sowie aus den Energie- und Elektroberufen.

„Der Arbeitsmarkt zeigt sich wetterfest“, betonte Neuruppins Arbeitsamtschefin Cornelie Schlegel. Die Behördenleiterin hofft, dass die Region vielleicht auch von dem Urteil zu möglichen Dieselverboten in den großen Städten profitieren kann. Denn das könnte dazu führen, dass sich Pendler verstärkt in ihrer Heimatregion nach einer Arbeitsstelle umsehen. Das Gefälle beim Lohn zwischen vielen Betrieben in Berlin und Brandenburg sei längst nicht mehr so stark, wie noch vor ein paar Jahren, sagte Schlegel.

Von Andreas Vogel

Sandra Beyer zog vor vier Jahren mit ihrer Familie von Potsdam nach Kunow. Auf der Suche nach einem Rasenmäher für das große Gehöft stieß sie auf Ziegen. Dabei entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für das Käse machen.

03.03.2018

Die Sopranistin Lotte Lehmann feierte am Dienstag ihren 130. Geburtstag. Aus diesem Anlass heraus startete der Kartenvorverkauf für die zehnte Lotte-Lehmann-Sommerakademie vom 21. Juli bis 10 August in der Prignitz. Auch die Lotte-Lehmann-Woche feiert ihr 20. Bestehen. Neue Flyer der Stadt Perleberg geben Einblicke in das Leben von Lotte Lehmann.

02.03.2018

Ein 57-jähriger Perleberger ist vom Amtsgericht wegen Brandstiftung zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt worden. Eine Tat wurde dem Mann nachgewiesen, ein weiterer Brand indes nicht. Der alkoholkranke Mann hatte bereits zehn Vorstrafen.

02.03.2018
Anzeige