Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Frühlingsmarkt in Weisen wird vorbereitet
Lokales Prignitz Frühlingsmarkt in Weisen wird vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.02.2019
In und um den Landmarkt in Weisen findet am Samstag, 30. März, der alljährliche Frühlingsmarkt statt. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Weisen

Unter dem Motto „Frühling und Handwerk“ soll der diesjährige Frühlingsmarkt im und am Landmarkt in Weisen stehen. Die Vorbereitungen für den 30. März laufen auf Hochtouren, wie Veranstaltungsmanager Björn Hausmann im Ausschuss für Kultur, Vereine und Soziales umfangreich informiert.

„Wir wollen altes Handwerk zeigen und lebendig machen“, sagt er. Dafür haben die Initiatoren alte Betriebe eingeladen, auszustellen. Aktuell gebe es schon zwei Zusagen. Daneben soll es für die ganze Familie ein heimatliches Fest mit kulturellen, informativen und unterhaltsamen Programmpunkten werden.

Landwirtschaftliche Technik und Traktoren

Dafür hat Björn Hausmann und sein gesamtes Team keine Kosten und Mühen gescheut, wieder ein großes Angebot auf die Beine zu stellen. Von 10 bis 18 Uhr wird die Veranstaltung über viele Stunden bespielt. Neu in diesem Jahr: Es wird eine Frühlingsprinzessin gekürt. „Im Herbst dann vielleicht sogar ein Jungbauer“, so der Veranstaltungsmanager. Details dazu seien noch in Arbeit.

Feststeht hingegen, dass sich die hiesigen Läden wieder aktiv an dem Markt beteiligen werden. Beim Blumenladen können die Gäste eigene Kübel mitbringen und ihre Pflanzen direkt vor Ort mit Blumen bepflanzen lassen, so der derzeitige Plan. Etliche landwirtschaftliche Betriebe werden laut Organisatoren ebenso vor Ort sein und sich präsentieren.

Schmied und Lehmbauer eingeladen

Landtechnik und Traktoren sollen dabei im Mittelpunkt stehen. Auch der Rettungsdienst des Landkreises, die Feuerwehr und der Tourismusverband werden sich beteiligen. „Wir haben beim Rettungshubschrauberteam aus Perleberg angefragt. Ob es mit vor Ort sein kann, steht aber noch nicht fest“, informiert Björn Hausmann.

Musikalisch wird die Veranstaltung von zwei Mitgliedern der Prignitzer Band „Burgrock“ umrahmt. Der ansässige Fleischer versorgt die Gäste mit Spezialitäten, Dorfbewohner werden einen Kuchenbasar auf die Beine stellen. Geplant ist auch, dass ein Schmied und Lehmbauer am Landmarkt ihre Arbeit vorstellen.

Tag im Kalender vormerken

„Es könnte ein Fachwerkgestellt gebaut werden, das nach der Veranstaltung auch anderweitig genutzt werden kann“, betont der Initiator. Weiteres ist in Aussicht: Ein Kreidemalwettbewerb oder ein Bingo-Spiel. Die Planungen dauern laut Hausmann weiter an. Doch schon jetzt können sich alle Einwohner der Gemeinde sowie deren Gäste sich den Termin im Kalender vormerken.

Von Marcus J. Pfeiffer

Wenn es den Rentnern gefällt, dann ist es gelungen: Deshalb durften die Karstädter Senioren das neue Karnevalsprogramm als Erste sehen. Ihr Urteil war eindeutig.

13.02.2019

Waldbesitzer haben im Frühjahr wieder Gelegenheit sich auf die Schulbank zu setzen, um sich mit dem Holzmarkt, den Waldschäden und Fördermöglichkeiten zu beschäftigen.

13.02.2019

Graugänse breiten sich in Deutschland immer weiter aus. Deshalb fordert der Deutsche Jagdverband eine nachhaltige Bejagung. Landwirte hingegen wünschen sich einen finanziellen Ausgleich.

09.02.2019