Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Fünf Tage festliches Programm
Lokales Prignitz Fünf Tage festliches Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 07.12.2015
Der Weihnachtsmann ist wieder Stammgast. Quelle: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Wer behauptet, in der Pritzwalker Innenstadt sei nichts los, kann nicht die Zeit des Weihnachtsmarktes meinen. In diesem Jahr haben Kultur-Sachgebietsleiterin Heike Fuchs und ihre Mitstreiter ein märchenhaftes Programm auf die Beine gestellt, bei dem kein Wunsch offen bleiben dürfte. Los geht es am Mittwoch, 9. Dezember, um 14 Uhr, wenn die Kita „Kinderland“ und der Hort Kunterbunt das große Märchenbuch musikalisch aufschlagen. „Felix und der verflixte Weihnachtsbaum“ heißt eine lustige Zirkusrevue, bei der es ab 15 Uhr drunter und drüber geht. Skiffle Train aus Schwerin wollen Weihnachtsmarktbesucher ab 16.30 Uhr mit bekannten und eigenen Liedern in Platt und Hochdeutsch mitreißen. An jedem Weihnachtsmarkttag gibt es Kino für die Kleinen. Der erste Film heißt „Die glücklichen Tage der Mumins“. Nach dem Turmblasen mit Guido Reiher sorgt Tom Sänger ab 18.05 Uhr für beschwingte Weihnacht.

Der Donnerstag haben die Kitakinder aus den Ortsteilen der Stadt ab 14 Uhr ihren großen Auftritt. Ab 15 Uhr wird es magisch, wenn die Zaubershow „Märchenhafte Weihnachten im verschneiten Zauberschloss auf Hogwarts“ steigt. Die Kita Sonnenblume bittet zum Kinderschminken unter dem Motto „Anna und Elsa – die Eiskönigin“. Um 16.30 Uhr beginnt eine „Musikalische Reise durch die Weihnachtszeit“ mit Ines und Tom. Im Kino für die Kleinen sind „Die drei Schweinchen“ zu sehen, Um 18.05 lassen die Kyritz-Musikanten Weihnachtsmusik erklingen.

Am Freitag wird die immer wieder gestellte Frage „Wer ist hier der Weihnachtsmann?“ ab 15 Uhr auf der Bühne beantwortet. Ab 16.30 Uhr stellt Heide Mundo aus Warnemünde traditionelle und neue Weihnachtslieder vor. Im Kino für die Kleinen ist „Rübezahl und der Glasmacher“ zu sehen, und die Tetschendorfer Schlossbläser unterhalten das Publikum ab 18.05 Uhr. Eine Mischung aus Luciano Pavarotti und Mario Barth verspricht der Auftritt von Tenor Stefan Fischer alias Fischi. Heiß her geht es anschließend bei der Show „Feuerzauber – Black Fire“. Hula-Hoop-Reifen Fächer und Fackeln brennen bis zum feurigen Finale.

Alle Tage wieder – Programmhöhepunkte

Geöffnet st der Pritzwalker Weihnachtsmarkt von Mittwoch, 9. Dezember bis Sonntag, 13. September wie folgt: Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 19 Uhr, Freitag und Sonnabend von 11 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Jeden Tag ist die Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein ist jeden Tag ab 16 Uhr im Ekidz zu hören, die Krippenausstellung in der evangelischen Kirche Sankt Nikolai ist jeden Tag von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Das Turmblasen mit Guido Reiher ist immer um 18 Uhr.

Kunstmarkt im Advent heißt die Verkaufsausstellung in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk. Sie ist an jedem Weihnachtsmarkttag von 16 bis 19 Uhr geöffnet.

Kino für die Kleinen gibt es täglich ab 17 Uhr.

Der Sonnabend ist der längste Weihnachtsmarkttag. Bereits ab 10 Uhr laden die Geschäfte der Innenstadt zum Einkaufsbummel ein. im Ekidz gibt es ab 12 Uhr ein großes Plätzchenbacken für alle- Die Eleven der Tanzschule „Quer durch die Gasse“ zeigen ab 14 Uhr ihr Können. Ein Widersehen mit Herrn Fuchs und Frau Elster gibt es ab 15 Uhr, wenn das Publikum „Zu Besuch im Märchenland“ ist. Um 16 Uhr verzaubert Sängerin Conny Gohl die Zuschauer, und um 17 Uhr startet ein Lampionumzug durch die Innenstadt begleitet vom Spielmannszug. Eine weitere Feuershow ist ab 17.40 Uhr zu sehen. Die Tanzschule Schier-Rösel tritt um 18.10 Uhr auf, und die Greta-Weihnachtsshow „Starbeat“ lockt mit großen Hits der vergangenen Jahre.

Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt letztmals seine Pforten. Von 14 bis 18 Uhr kann man durch die Geschäfte bummeln. Die Jagdhornbläsergruppe Pritzwalk bringt um 14 Uhr ein Ständchen, gefolgt von den Prignitz-Dancers der Awo. Ab 15 Uhr herrscht auf der Bühne „Eisalarm in der Räuberhöhle“. Um 16 Uhr heißt es „Der Tannenbaum brennt“. Matrosen in Lederhosen versetzen die Zuschauer in weihnachtliche Stimmung. Um 17 Uhr geben die Kantoreien der katholischen und evangelischen Kirche ihr traditionelles Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche Sankt Anna im Reepergang. Ebenfalls ab 17 Uhr sorgen die Pritzwalker Blechbläser für den Ausklang des Weihnachtsmarktes.

Von Andreas König

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 4. Dezember - Raubüberfall nachts im Gewerbegebiet

Mysteriöser Vorfall am Freitag nachts um 3 Uhr im Gewerbegebiet Quitzow: Ein Mann meldete sich bei der Polizei und zeigte einen Raub an. Der 44-jährige Mann gab an, von hinten einen Schlag ins Genick bekommen zu haben und eine Weile bewusstlos gewesen zu sein. Als er aufwachte, stellte er fest, dass sein Portemonnaie mit Ausweis weg war. Sein Bargeld, seine Bankkarten und sein Handy waren jedoch noch da. Äußerliche Verletzungen konnten nicht festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille. Was der Mann um diese Zeit an diesem Ort gemacht hat, ging aus der Meldung nicht hervor. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe zur Aufklärung der Angelegenheit.

04.12.2015
Prignitz Hergen Reker wird neuer Amtsdirektor - Wahl in Putlitz-Berge endet mit Losentscheid

Die Entscheidung fiel nicht in den beiden Wahlgängen, sondern durch das Los, dass der Amtsausschussvorsitzende Bernd Dannemann schließlich ziehen musste: Hergen Reker wird ab 1. Januar 2016 der neue Direktor der Amtsverwaltung Putlitz-Berge sein. Zur Amtsdirektorwahl am Donnerstagabend waren drei von sieben Bewerbern eingeladen worden.

07.12.2015
Prignitz Engagierte Pritzwalker Museumsdirektorin ist verstorben - Trauer um Gabriele Schumacher

Die langjährige Museumsdirektorin Gabriele Schumacher ist gestorben. Die Mitglieder des Trägervereins – die Gesellschaft für Heimatgeschichte Pritzwalk und Umgebung – sowie die jetzige Museumsleitung trauern um die engagierte und kompromisslose Pritzwalkerin, die viel für den Aufbau des Museums getan hat.

07.12.2015
Anzeige