Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Fünf Unfälle in den Morgenstunden
Lokales Prignitz Fünf Unfälle in den Morgenstunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 08.03.2018
Die Pisten waren in den Morgenstunden teilweise noch vereist. Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalk

Das Wetter wird an den Tagen langsam wärmer und trotzdem ist es nachts immer noch so kalt, das die Straßen sehr glatt sind. Das wurde am Mittwochmorgen fünf Autofahrern zum Verhängnis, die mit ihren Wagen von der Fahrbahn abkamen.

Als erstes erwischte es um 5.43 Uhr die Fahrerin eines Toyota, die mit ihrem Wagen auf der L 103 zwischen Wolfshagen und Groß Pankow unterwegs war. Sie hatte die Geschwindigkeit laut Polizei nicht den Witterungsverhältnissen angepasst. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Gebüsch. Er musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird auf 3000 Euro geschätzt.

Einer rutschte gegen einen Baum, ein andere gegen parkende Autos

Um 6.20 Uhr geriet ein 29-jähriger Mazda-Fahrer aus dem selben Grund auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Kleinow und der B 5 nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Pkw blieb fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 1800 Euro.

Und auch ein VW-Fahrer hatte in der Wahrenberger Straße in Wittenberge Probleme mit der Glätte. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei parkende Wagen. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Schaden von mindestens 5000 Euro.

Unterschätzte Rechtskurven

Um 7.55 Uhr geriet dann die Fahrerin eines Audi in der Lennewitzer Dorfstraße nach Durchfahren einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und stieß mit ihrem Fahrzeugheck gegen einen Lkw Ford. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Schadenshöhe wird auf 2000 Euro geschätzt.

Nach Rechts von der Straße ab kam dann um 8.20 Uhr auch die Fahrerin eines Fiat mit ihrem Pkw auf der L 102 kurz vor Groß Linde. Der Wagen stieß gegen einen Baum. Das Auto musste abgeschleppt werden. Niemand wurde verletzt. Der Schaden wird auf mindestens 10 000 Euro geschätzt.

Von MAZ-online

Prignitz Geld aus dem Prignitz-Sommer-Topf - Gumtow bekommt 3500 Kulturförderung

Sechs Orte der Gemeinde Gumtow bekommen in diesem Jahr Zuschüsse über das Kultur- und Kunstprojekt Prignitz-Sommer. 3500 Euro werden insgesamt ausgezahlt.

11.03.2018

14 900 Euro kosteten Winterdienst und Straßenreinigung in der Gemeinde Gumtow im vergangenen Jahr. Die Gemeindevertreter mussten deshalb eine überplanmäßige Ausgabe beschließen.

11.03.2018

Wird es im kommenden Jahr ein Stadtfest zum Jubiläum von Perleberg geben? Die Mitglieder der Ausschüsse sind zwiegespalten – die Abgeordneten des Bildungsausschusses stimmten knapp dafür, die des Finanzausschusses dagegen. Laut unserer MAZ-Umfrage mit über 230 Teilnehmern wollen die Bürger ganz klar ein Fest für die Stadt.

10.03.2018
Anzeige