Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Fünfjährige verletzt
Lokales Prignitz Fünfjährige verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 21.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Perleberg: Zehnjähriger von älterem Mann angesprochen

Ein zehnjähriger Junge aus Perleberg ist in den vergangenen Tagen zwei Mal von einem älteren Mann angesprochen worden. Am 18. April wurde die Polizei von der Schulleitung informiert, dass der Schüler an diesem Tag bereits zum zweiten Mal auf dem Weg von der Bushaltestelle in der Wittenberger Straße zur Schule von einem ihm unbekannten Herren belästigt worden war. Am 13. April hatte ihn dieser Mann sogar am Arm festgehalten, was auch von Zeugen beobachtet wurde. Der Junge war inzwischen stark verängstigt. Am 19. April wurde der angegebene Tatort durch Polizisten beobachtet, ohne dass eine verdächtige Person auffiel. Am 20. April kam dann jedoch ein 79-Jähriger zur Bushaltestelle, der einräumte, den Jungen angesprochen zu haben. Er gab vor, dass es sich um eine Verwechslung handele. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Pirow: Anbauhäcksler mit Anhänger geklaut

In der Nacht zu Mittwoch stahlen unbekannte Diebe von einem zum Teil umzäunten Gelände in Pirow einen alten Anhänger und einen Anbauhäcksler. Der Schaden wird mit etwa 20 000 Euro beziffert.

Bootz: Anhänger gestohlen

Von einer Weide zwischen Bootz und Streesow wurde ein dort abgestellter Anhänger THK 5 geklaut. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Bad Wilsnack: Falscher Fünfziger

Im Nachtresor einer Bank in Bad Wilsnack lag am Mittwoch ein offenbar gefälschter Fünfzig-Euro-Schein. Das Falschgeld wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wilmersdorf: Friedhofszaun mitgehen lassen

Unbekannte haben in der Zeit vom 16. bis 18. April von einem Friedhof in Wilmersdorf etwa 24 Meter eines Stabgitterzaunes geklaut. Der Schaden wird mit etwa 1000 Euro beziffert.

Wittenberge: Vorfahrt missachtet

Ein Pkw Opel und ein Lkw VW sind am Mittwoch in der Bad Wilsnacker Straße in Wittenberge zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr, als die Fahrerin des Opels vom Parkplatz (Veritas Park) auf die Bad Wilsnacker Straße auffahren wollte, ohne den vorfahrtsberechtigten LKW zu achten. Die Sachschadenshöhe wird auf 4000 Euro geschätzt.

Wittenberge: Seitlich touchiert

Der Fahrer eines Lkw DAF beachtete am Mittwoch gegen 12.30 Uhr in der Wittenberger Mühlenstraße nicht den seitlichen Abstand zu einem am Straßenrand parkenden Pkw Seat und beschädigte die Fahrerseite des Wagens. Die Reparatur kostet laut Polizei etwa 2000 Euro.

Bad Wilsnack: Unaufmerksam ausgeparkt

Ein Mercedes Sprinter stießt am Mittwoch gegen 9.30 Uhr im Bad Wilsnacker Erlenweg beim Ausparken gegen einen dort stehenden Ford Ka. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Perleberg: Fahrrad geklaut

Vermutlich in der Nacht zu Mittwoch haben unbekannte Täter ein auf einem Hinterhof in der Perleberger Krämerstraße gesichert abgestelltes Mountainbike mitgehen lassen. Es handelt sich um ein schwarzes Mountainbike mit gelb/schwarzem Sitz und gelbfarbenen Scheibenbremsen. Der Schaden beträgt 400 Euro.

Von MAZonline

Prignitz Etat für 2016 einstimmig beschlossen - Der Haushalt für Meyenburg steht

Das Stadtparlament von Meyenburg hat am Mittwochabend einstimmig den Haushalt für 2016 beschlossen. Das Defizit im Ergebnishaushalt kann aus den Rücklagen ausgeglichen werden. Trotz angespannter Lage sind wichtige Investitionen – etwa die Sanierung des Wohnhauses in der Marktstraße 49 – vorgesehen.

24.04.2016

Auf dem Gadower Friedhof sollen Angehörige für die Grabsteine eingeebneter oder auslaufender Gräber künftig einen Platz finden. In Ortsteilen wie Freyenstein, Wulfersdorf oder Berlinchen gibt es so etwas schon. Vorgesehen in Gadow ist dafür eine Fläche direkt neben der Leichenhalle. Die gehört jedoch nicht der Stadt Wittstock, sondern der Kirche.

24.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Mehr als 150 Leute machen bei Warnstreik mit - Neuruppin: Verdi erhöht den Druck

Mit einem Warnstreik in Neuruppin hat die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch in Neuruppin den Druck auf die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst erhöht. In der Fontanestadt demonstrierten mehr als 150 Leute für mehr Geld und dagegen, dass Mitarbeiter vielfach nur befristet und in Teilzeit eingestellt werden.

21.04.2016
Anzeige