Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Funkentanz zum Frauentag
Lokales Prignitz Funkentanz zum Frauentag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 26.02.2017
Die Döllener Fraueninitiative: 20 Damen allen Alters aus dem kleinen Prignitzort gehören dazu. Quelle: Sandra Bels
Döllen

Im sechsten Jahr ihres Bestehens haben sich die Döllener Frauen wieder für jeden Monat etwas vorgenommen. „Wir wollen einen kleinen Höhepunkt schaffen“, sagte die Sprecherin der Gruppe Marlis Przybilla, als sie bei der Jahresplanung grob das Vorgesehene umriss. Die Döllenerin war es, die einst die Frauen zusammenbrachte. Zusammen wollten sie etwas für alle auf die Beine stellen. Regelmäßige Veranstaltungen sind in den vergangenen Jahren daraus geworden.

„Diesmal wollen wir einiges anders machen“, so Marlis Przybilla. So gibt es zur Frauentagsfeier am 24. März einen Funkentanz. Die kleinen Barenthiner Karnevalisten kommen dann nach Döllen. Für den April ist ein Ausflug zur Bowlingbahn nach Neustadt vorgesehen. Die traditionelle Radtour könnte im Mai oder Juni stattfinden. Marlis Przybilla will mit den Damen diesmal nicht so weit radeln. Da sie selbst schon einmal in Granzow in der Feierscheune war, schlug sie vor, den Ort als Ziel auszuwählen. „Es gibt dort eine Scheune mit Backofen und wir können frisch gebackenen Kuchen bekommen“, sagte sie und erhielt zustimmendes Nicken. Zum Grillabend soll der Göriker Chor kommen. Dort singt die Sprecherin mit. „Ich habe meine Mitstreiter eingeladen, für uns schöne Lieder zu singen“, erläuterte Marlis Przybilla ihren Plan. Sie schloss nicht aus, dass man später auch noch ein bisschen zusammen singen könnte.

Ein netter Abend ist in Perleberg geplant

Basteln, Kerzen ziehen und ein Herbstfest stehen ebenfalls auf dem Veranstaltungsplan der Döllener Fraueninitiative. Außerdem wollen die Damen einen netten Abend bei gutem Essen in Perleberg verbringen. Und eine Weihnachtsfeier darf natürlich auch nicht fehlen. „Wir wollen in diesem Jahr ein bisschen mehr machen als 2016“, so die Sprecherin. Da hatten sich einige der Frauen stark in die Arbeiten rings um und in der Kirche mit eingebracht. Deshalb gab es unter anderem nicht so viele gemeinsame Unternehmungen wie in den Jahren zuvor.

Egal, was geschieht, es verpasst niemand etwas. Marlis Przybilla gestaltet für jeden Höhepunkt Einladungen und verteilt sie im Dorf.

Von Sandra Bels

Gerade erst mussten Fahrgäste des RE 6 bei Frost auf Ersatzbusse warten, nun kommt alles noch schlimmer: Ausgerechnet zu Weihnachten 2018 und im Fontanejahr 2019 soll von Neuruppin bis Kremmen 81 Tage lang kein Zug fahren. Grund sind marode Brücken. Vor 17 Jahren erst war die Strecke neu gebaut worden.

27.02.2017

Als Schikane empfinden die Prignitzer Kleintierzüchter die rigide Anwendung der Stallpflicht wegen der Geflügelgrippe. Die Tiere würden unter dem Eingesperrtsein leiden, ganze Genlinien seien in Gefahr, warnt der langjährige Zuchtrichter Willfried Lattorff aus Wittenberge. Die Prignitzer Amtstierärztin Sabine Kramer verweist auf die Gesetzeslage

24.02.2017

So viele Verkehrsunfälle wie noch nie hat die Polizeidirektion Nord 2016 registriert, nämlich 13 .157. Auch die Zahl der Verletzten ist gestiegen. Die Polizei kündigt daraufhin eine flächendeckende Verkehrsüberwachung an. Sorgen bereitet der Polizei, dass es wieder erheblich mehr Wildunfälle gibt.

24.02.2017