Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Gehwegbau beginnt Ende September

Putlitz Gehwegbau beginnt Ende September

Schon lange ist der Gehweg in der Meyenburger Straße in Putlitz ein Problem. Entlang der viel befahrenen Landesstraße birgt er einige Stolperfallen. Ende September beginnen die Arbeiten zwischen Busbahnhof und der Einfahrt „Zur Burgwiese“.

Voriger Artikel
Minister sagt Unterstützung zu
Nächster Artikel
Ostseeurlaub mit der MAZ

Muss dringend saniert werden – der Gehweg in der Meyenburger Straße.

Quelle: Privat

Putlitz. Der Bürgersteig an der Meyenburger Straße in Putlitz ist marode und er birgt einige Stolperfallen. Der Sanierungsbedarf ist unverkennbar. Doch nun wird sich etwas tun. „Die Gehweginstandsetzung in der Meyenburger Straße wird Ende September in Angriff genommen“, erklärt Bau- und Ordnungsamtsleiter Peter Jonel.

Die Sanierung sei schon seit Längerem in der Planung gewesen, bericht Jonel. Doch gab es bis zum planerischen Vollzug einige Hürden zu überwinden. „Zunächst mussten wir die Finanzierung sicher“, erklärt der Bauamtsleiter dazu. Die Ausschreibung der Bauleistung ist inzwischen erfolgt und der Auftrag an die Firma EBS aus Telschow vergeben worden.

Kastanie wird erst nach dem 15 September gefällt

Geklärt werden musste auch ein anderes Problem. Mitten auf dem Gehweg befindet sich eine große Kastanie, die gefällt werden muss. „Sie stehen zu lassen, hätte keinen Sinn gemacht“, begründet Jonel die Entscheidung. Der Baum hätte bald auch den neuen Gehweg wieder beschädigt. Bei der unteren Naturschutzbehörde wurde die Fällung auch beantragt. Die Genehmigung der Behörde liegt inzwischen auch vor. Allerdings mit der Einschränkung, dass der Baum erst nach dem 15. September gefällt werden darf. „Natürlich erfolgt auch eine Ersatzpflanzung für die Kastanie“, kündigt der Bauamtsleiter an.

Peter Jonel geht ganz fest davon aus, dass Ende September die Bauarbeiten beginnen. Erneuert wird der Weg zwischen Höhe Busbahnhof und der Zufahrt „Zur Burghofwiese“. Für die 92 Meter lange Ausbaustrecke sind rund 12 000 Euro erforderlich. Neue Borde werden gesetzt und neue Gehwegplatten verlegt.

Das Vorhaben habe ihm auf dem Herzen gelegten, sagt Peter Jonel. Und er nennt dafür auch noch einen weiteren Grund: „Diese Maßnahme ist auch aus Unfallschutzgründen dringend erforderlich.“ Der Verkehr in der Meyenburger Straße – hier verläuft die Landesstraße 13 – nimmt immer mehr zu. Da müssen auch die Fußgänger einen sicheren Gehweg haben.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg