Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Gerätehaus-Umbau verzögert sich
Lokales Prignitz Gerätehaus-Umbau verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.06.2017
An der Rückseite des Gerätehauses soll ein Anbau entstehen, unter anderem für Umkleideräume. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Meyenburg

Der Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Meyenburg sollte eigentlich in der kommenden Woche beginnen. Die Ausschreibung ist erfolgt, die Submission ebenso, berichtete Bauamtsleiterin Uta Nebert im Ausschuss für Bau und Wirtschaft der Stadt am Mittwochabend. „Ein Los muss allerdings noch einmal ausgeschrieben werden, da sich dafür kein Bieter beworben hat.“ Es handelt sich dabei um Tischler- und Ausbauarbeiten. Die Ausschreibung soll nun in beschränkter Form wiederholt werden. Der Baubeginn wird sich nach Neberts Einschätzung um etwa zwei Woche verschieben.

Am Feuerwehrgerätehaus soll unter anderem auf der Rückseite ein Anbau entstehen, in dem die Einsatzkräfte ihren Umkleideraum haben werden. Die Feuerwehrleute ziehen sich derzeit in der sehr beengten Garage neben den Fahrzeugen um. Das hatte die Feuerwehr-Unfallkasse bereits vor Jahren bemängelt. Außerdem sollen auf der Rückseite des Gebäudes Parkflächen für die Einsatzkräfte entstehen. So müssen diese ihre Autos nicht vor dem Gebäude abstellen, wo sie womöglich den ausrückenden Einsatzfahrzeugen im Weg stehen könnten. Auch das war eine Forderung der Unfallkasse. Das mehrfach umgeschriebene und verkleinerte Projekt ist mit 363 500 Euro kalkuliert und wird mit 252 000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz bestritten. Grund für die Verkleinerung war, dass sich die Fördermodalitäten des Landes wiederholt geändert hatten.

Von Beate Vogel

In der Generalversammlung der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz am Mittwochabend gab es gute Nachrichten: Die Genossenschaftsbank setzt ihren steilen Kurs nach oben fort – trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase. Rekord: Die Bankeinlagen haben um 58 Millionen Euro beziehungsweise um 13 Prozent erhöht.

18.06.2017

Eine Serie von Brandstiftungen hält Wittenberge (Prignitz) in Atem. Seit Januar wurde dort mehr als 25 Mal gezündelt. Nun wurde eine Frau verhaftet. Sie soll in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer an einem Mehrfamilienhaus gelegt hat. Ob sie etwas mit den anderen Bränden zu tun hat, wird nun ermittelt.

17.06.2017

Mehr als 500 Akteure und Zuschauer kamen zum 8. Prignitzer Theatertag in den Waldlehrpark nach Groß Woltersdorf. Schulen und sogar eine Kita begeisterten das Publikum mit fantasievollen Stücken. Der begehrte Wanderpokal ging an die Juri-Gagarin-Schule Groß Pankow. Die Schüler der 6. Klasse überzeugten unter anderem mit einem Goethe-Rap

17.06.2017
Anzeige