Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Staatsanwalt will Haftbefehl gegen Vergewaltiger (16)
Lokales Prignitz Staatsanwalt will Haftbefehl gegen Vergewaltiger (16)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 06.02.2016
Das Landgericht in Neuruppin entscheidet, ob die Haft doch vollzogen wird.  Quelle: dpa
Anzeige
Glöwen

 Im Fall eines 16-jährigen Flüchtlings aus Afghanistan, der in Glöwen in drei Fällen Kinder sexuell missbraucht oder vergewaltigt haben soll (die MAZ berichtete), entscheidet jetzt das Landgericht darüber, ob der Haftbefehl gegen den jungen Mann vollzogen wird. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin hatte zwar einen Haftbefehl beantragt, dieser war jedoch vom Amtsgericht Perleberg gegen bestimmte Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Damit aber hat sich die Staatsanwaltschaft nicht zufrieden gegeben und Beschwerde dagegen eingelegt, wie deren Pressesprecher, Oberstaatsanwalt Jürgen Schiermeyer, gegenüber der MAZ erklärte. Die Entscheidung des Landgerichts stand am Mittwoch noch aus.

Unterdessen wird in einschlägigen Internetforen zu einer Demo am Samstag um 10 Uhr in Glöwen aufgerufen. Veranstalter sind die Freien Kräfte aus Neuruppin/Osthavelland und aus der Prignitz. Freie Kräfte gehören zum rechtsextremen Spektrum. Anlass für die Versammlung sind die Missbrauchsvorwürfe. Die Kundgebung ist polizeilich angemeldet, wie Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord bestätigte.
 

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Klein Langerwisch: Nach dem Feuer in der Radler-Oase - Hilfe für Brandopfer willkommen

Nach dem verheerenden Brand in der Radler-Oase will das Ordnungsamt der Gemeinde Groß Pankow nun dem betroffenen Ehepaar helfen. So ruft das Amt zu Spenden auf und zu einem Hilfseinsatz bei der Einrichtung einer Einsatzwohnung in Groß Langerwisch.

06.02.2016
Prignitz Straßenbeleuchtung soll erneuert werden - LED-Technik für Kuckuck

Auf den neuesten Stand gebracht werden soll die Straßenbeleuchtung in Kuckuck. Dabei werden auch die Anlieger zur Kasse gebeten. Die Stadt möchte dafür einen Abrechnungsabschnitt bilden, der Stadtentwicklungsausschuss stimmte schon einmal zu.

06.02.2016
Prignitz Umwidmung der Pritzwalker Marktstraße ist auf den Weg gebracht - Bei den Pollern wird gespart

Wenn auch die Stadtverordneten am 24. Februar der Straßenumwidmung zustimmen, dann steht der Umsetzung des neuen Konzeptes für die Pritzwalker Marktstraße nicht mehr viel im Weg, auch wenn es noch bis zum Herbst dauern könnte. Der Stadtentwicklungsausschuss hat am Dienstag bereits Ja gesagt.

06.02.2016
Anzeige