Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Glöwen: Feuerteufel zündet Strohmiete an

Polizeibericht für die Prignitz vom 7. Juli 2016 Glöwen: Feuerteufel zündet Strohmiete an

Am Donnerstagmorgen gegen 1.25 Uhr steckten Unbekannte eine Strohmiete in Brand. Die rund 60 Strohballen aus dem Vorjahr standen an der Bundesstraße 107 zwischen Glöwen und Klein Leppin. Die Feuerwehren aus Glöwen, Gumtow und Schrepkow löschten das Feuer. Der Schaden beträgt etwa 1100 Euro. Die Kriminalpolizei sucht nun nach dem Brandstifter.

Voriger Artikel
Windkraftgegner machen weiter
Nächster Artikel
Neue Drehleiter hilft noch besser beim Retten


Quelle: Bihler

Pritzwalk.  

Lanz: Dieseldiebe aus Wittenberge geschnappt

An der Kiesgrube zwischen Lanz und Ferbitz bemerkte ein Bürger am Donnerstagmorgen um 0.10 Uhr, dass zwei Personen in der Kiesgrube mehrere Kanister mit Dieselkraftstoff aus dort abgestellten Maschinen füllten und danach den Tatort mit einem BMW verließen. Der Mann rief sofort die Polizei. Die Beamten stoppten den BMW zwischen Dergenthin und Schilde . Im Auto fanden sie mehrere gefüllte und leere Kraftstoffkanister sowie eine Handpumpe und einen Bolzenschneider. Zwei tatverdächtigen Männer aus Wittenberge, 34 und 24 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen. Außerdem stellte die Polizei den BMW als Beweismittel sicher.

Pritzwalk: Hyundai rammt Fahrschulwagen

Am Mittwoch um 15.15 Uhr hat in Pritzwalk ein Hyundai-Fahrer einen Fahrschulwagen gerammt. Der Fahrschüler wollte vom Preddöhler Weg nach links in die Meyenburger Chaussee abbiegen. Während er noch auf der Kreuzung den Gegenverkehr abwartete, schaltete die Ampel um, und der Hyundai-Fahrer gab Gas. Beim Zusammenstoß entstand Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Prignitz: Viele Wildunfälle im Landkreis Prignitz

Zwei Wildunfälle ereigneten sich gestern: Um 7 Uhr stieß die Fahrerin eines Skoda auf der Landesstraße 13 zwischen Rambow und Nausdorf mit einem Reh zusammen. Das angefahrene Reh lief davon. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Um 20 Uhr stieß der Fahrer eines BMW auf der Landesstraße 154 zwischen Kemnitz und Beveringen mit einem Reh zusammen. Sachschaden dort: rund 2500 Euro. Bereits am Mittwoch stieß eine Skoda-Fahrerin um 12.15 Uhr auf der Landesstraße 10 bei Bad Wilsnack mit einem Reh zusammen. Das Reh lief davon. Schaden am Auto: etwa 1000 Euro. Am Donnerstag um 23.57 Uhr meldete ein Bürger der Polizei ein verletztes Reh, dass sich an der Landesstraße 111 zwischen Schönhagen und Steffenshagen quälte. Die Polizeibeamten fanden das Tier und erlösten es mit einem Schuss aus der Dienstwaffe.

Pritzwalk: Lastwagen rangiert gegen Straßenlaterne

Am Mittwoch um 12.10 Uhr stieß der Fahrer eines MAN-Lastwagens beim Rangieren auf einem Parkplatz am Ring in Pritzwalk gegen eine Straßenlaterne und beschädigte diese. Der Schaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg