Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Glückliches Burgfräulein
Lokales Prignitz Glückliches Burgfräulein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 15.06.2015
Bürgermeister Bernd Danemann mit den Kandidatinnen (v. l.): Bianca Lüdtke, Judith Schmidtke, Katleen Jantzen und Katja Jenns. Quelle: MAZ

Die meisten Stimmen bei der Wahl des Putlitzer Burgfräuleins bekam am Wochenende aber die 17-jährige Katja Jenns aus Wüsten Varnow. Freudig und Stolz wurde sie von Bürgermeister Bernd Dannemann auf die Bühne geführt.

Katja Jenns ist das 16. Putlitzer Burgfräulein und repräsentiert die Stadt in den nächsten Monaten bei vielen Veranstaltungen. Einer ihrer wichtigsten Auftritte wird der bei der Landwirtschaftsmesse Grüne Woche in Berlin sein. Auch zum Quellfest und dem Turmblasen im Mecklenburgischen wird sie für die Stadt unterwegs sein. Vom 15. Burgfräulein, Josephine Albrecht, erhielt sie den Schlüssel für den Burgturm.

Ebenso ein Höhepunkt wie die Präsentation der jungen Damen war der Auftritt der Schülerband der Pritzwalker Rochow-Oberschule. Die Musiker begeisterten ihr Publikum mit rockigen Titeln und Gesang. Unter die Zuhörer hatten sich die Gäste aus Kaltenkirchen sowie die Sponsoren und Unterstützer der Veranstaltung gemischt. Kaffee und Kuchen in reichlicher Auswahl servierte die Kita Knirpsenland. Für Getränke und Naschereien sorgte erstmalig das Team von "Tobis Kiosk".

Die Gewinnerinnen erhielten Reisegutscheine im Wert von 400 Euro beziehungsweise 200 Euro. Alle vier Kandidatinnen bekamen neben den Blumen eine Tageskarte für die Therme in Bad Wilsnack überreicht.

ata

Prignitz Mehr als 150 Fahrgäste steigen ein - Erfolgreiche Nachtzug-Testfahrt in die Prignitz

Noch ist es ein Wunsch, ein Traum. Doch bald könnten die ersten Nachtzüge von Berlin in die Prignitz fahren. Die Testfahrten am Wochenende sind vielversprechend verlaufen. Die Züge waren gut belegt. Und das, obwohl den Fahrgästen kurz vor Testbeginn unerwartet Steine in den Weg gelegt wurden.

15.06.2015
Prignitz Putlitzer Preis geht an Gundi Hergets Kurzgeschichte „Sofabraten“ - Die größte Gans für die Putlitzer Siegerin

And the Putlitzer Preis goes to... Gundi Hergets. Die Autorin räumte in der Putlitzer Nikolaikirche den Preis des Literaturvereins 42er-Autoren ab. Zum Thema "Gans oder gar nicht" konnten Bewohner eine eigene Kurzgeschichte einreichen und damit ergattern, was unter Schriftstellern längst anerkannt und begehrt ist.

15.06.2015
Prignitz Bauernverband und Imkerverband wollen eng zusammenarbeiten - Bienen und Bauern auf Tuchfühlung

Pollen und Nektar werden für Bienen in der Region immer seltener. Doch die kleinen Tiere sind wichtig. Damit Bienen auch künftig eine Chance zum Überleben haben, möchten Landesbauernverband und Imkerverband jetzt enger zusammenarbeiten und ein bienenfreundlicheres Brandenburg durchsetzen.

15.06.2015