Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Gnadenhof nimmt keine Tiere mehr an
Lokales Prignitz Gnadenhof nimmt keine Tiere mehr an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.10.2016
Margit Preiß vom Gnadenhof in Kolrep. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kolrep

Auf Helfer und Spender verlassen kann sich seit Jahren der „Tapsi“-Gnadenhof in Kolrep. Die Vorsitzende des Vereins Margit Preiß ist seit 1997 im Tierschutz tätig, zunächst in Berlin, ab 2002 in Kolrep. Das Engagement der 62-Jährigen ist komplett auf ihr „Hospiz für Tiere“ ausgerichtet, wie sie es selber nennt. Tierschützer unterstützen sie.

So sind Arbeitseinsätze auf dem Hof schon Tradition. Am vergangenen Sonnabend lösten Ilona Paschen und Silke Meier aus Wusterhausen, Ute Mangold aus Neustadt sowie Petra und Uwe Seipel aus Neuendorf ein weiteres Hilfeversprechen ein. Sie reparierten das Scheunendach, beseitigten Unkraut und räumten das Hofgelände auf. Katzentoiletten wurden gereinigt, der Hühnerstall ausgemistet. Mit vereinten Kräften verschwanden nicht mehr benötigte Hundezwinger – ein Hinweis darauf, dass der Abschied des Gnadenhofs ganz allmählich eingeläutet wird.

Pferde, Esel, Hunde und Katzen

Margit Preiß nimmt schon seit geraumer Zeit keine Tiere mehr an. Mit fünf Pferden, zwei Eseln, neun Hunden (in Spitzenzeiten waren es 19), 32 Katzen, sechs Kaninchen und vier Hühnern sind es immer noch mehr als genug. „Was jetzt hier lebt, kann bis zu seinem Ende bleiben. Meine Tiere haben es bis dahin gut bei mir. Ich denke aber, dass ich den Gnadenhof in spätestens zehn Jahren schließen kann“, sagt die Betreiberin, die auch gesundheitliche Probleme belasten. „Und mit über 70 kann man sich auch zur Ruhe setzen.“

Von Wolfgang Hörmann

Prignitz Prignitz-Polizeibericht vom 28. September - Pritzwalk: Geldbörse des Busfahrers war weg

Unbekannte entwendeten am Montag in der Zeit von 5.50 Uhr bis um 8 Uhr die Geldbörse eines Busfahrers. Er hatte sie im Bus abgelegt. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und Personaldokumente. Am Pritzwalker Bahnhof bemerkte der Fahrer den Diebstahl und begab sich sofort zur Polizei, um eine Anzeige zu erstatten. Schaden: etwa 250 Euro.

01.10.2016

Zum achten Mal nimmt die Prignitzer Wirtschaftsfördergesellschaft an der Immobilienmesse Expo Real in München teil. Während für Wittenberge mittlerweile drei Großansiedlungen gelungen sind, ist der kreiseigene Gewerbepark Prignitz in Falkenhagen noch immer zu zwei Dritteln leer. Die Stadt Pritzwalk will jetzt Ergebnisse des Messebesuchs sehen.

30.09.2016

Sophie Kukuk aus der Prignitz leidet an einer seltenen Bluterkrankung und benötigt eine Knochenmarkspende. In ihrer Heimat gibt es eine überwältigende Welle der Hilfsbereitschaft.Für den 8. Oktober ist eine große Aktion geplant.

27.09.2016
Anzeige