Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Granate beim Eggen freigelegt
Lokales Prignitz Granate beim Eggen freigelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 05.10.2017
Beim Eggen wird die Erde auf den Feldern gelockert und dann zerkleinert. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Meyenburg

Beim Eggen haben Mitarbeiter einer Agrargenossenschaft bei Meyenburg einen munitionsartigen Gegenstand freigelegt und am Mittwochmittag deshalb den zuständigen Revierpolizisten verständigt. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um eine Granate. Diese lag etwa fünf Meter von einem bereits bekannten und gesprengten Munitionslager entfernt, teilte die Polizei mit.

Die daraufhin gerufenen Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes und des Ordnungsamtes entdeckten am Fundort noch zwei weitere Granaten, eine davon mit Langzeitzünder. Der Fundort wurde gekennzeichnet und die Munition am Donnerstag gesprengt. Die Granaten stammen laut Polizei wahrscheinlich aus dem Zweiten Weltkrieg.

Von MAZonline

Eine Ausstellung von zwei Künstlern an zwei Orten: Dieses ungewöhnliche Konzept verbinden Katja Martin und Jost Löber aus Horst mit „Florale/Formale“. Die Doppel-Exposition wird im Pritzwalker Museum und in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk in der Marktstraße gezeigt. Der Museumsteil gewährt tatsächlich einen Blick zurück auf 20 Jahre gemeinsamen Schaffens.

07.10.2017

Eine kontroverse Diskussionsrunde der CDU gab es zum Tag der deutschen Einheit in Pritzwalk mit dem Parlamentarier Arnold Vaatz. Auf dem Programm standen ein Vortrag und eine anschließende Diskussion mit dem ehemaligen DDR-Bürgerrechtler. Eine Frage war: Was ist aus den „blühenden Landschaften“ geworden?

07.10.2017

Der Termin für die 21. Tour de Prignitz steht fest – und nach zwei Jahrzehnten gibt es einige Veränderungen am Konzept. Die Rundfahrt wird kompakter und familienfreundlicher. Städte können sich erstmals darum bewerben, Etappenorte zu werden. Eine Jury entscheidet dann, wer dabei ist.

07.10.2017
Anzeige