Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Groß Langerwisch: Auto fährt gegen Baum

Prignitz: Polizeibericht vom 30. Oktober 2016 Groß Langerwisch: Auto fährt gegen Baum

Am Freitag ist ein 20 Jahre alter Autofahrer aus der Prignitz gegen 12.30 Uhr in einer Rechtskurve zwischen Groß Langerwisch und Kuhbier mit seinem Nissan von der Straße abgekommen. Das Auto stieß gegen einen Baum und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer kam zur Untersuchung ins Krankenhaus Pritzwalk. Sachschaden: etwa 4000 Euro.

Voriger Artikel
So funktioniert die Rettung aus großer Höhe
Nächster Artikel
Ernennungsreigen im Rathaus

 
 

Quelle: dpa

Pritzwalk.  .

Wittenberge: Asbest auf fremdes Grundstück gekippt

 Ein 63 Jahre alter Mann hat am Donnerstag bei der Polizei Anzeige erstattet. weil Unbekannte offenbar in der Nacht zuvor etwa eine Tonne Asbest illegal auf seinem Grundstück an der Karthane in Wittenberge abgelegt hatten. Der Schaden soll etwa 100 Euro betragen. Die Kriminalpolizei Prignitz ermittelt nun wegen illegaler Abfallentsorgung und bittet um Hinweise zu den möglichen Verursachern unter der Telefonnummer 03876/71 50.

Wittenberge: Peugeot rammt Citroën beim Ausparken

In Wittenberge stieß am Donnerstag um 9.30 Uhr die Fahrerin eines Peugeot beim Ausparken gegen einen geparkten Citroën. Der Unfall ereignete sich auf einem Parkplatz in der Lenzener Chaussee. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 1300 Euro.

Groß Buchholz: Reh stirbt nach Zusammenstoß

Ein Reh lief am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr auf der Landstraße zwischen Groß Buchholz und Quitzow vor ein Auto. Die Fahrerin des Skoda stieß mit dem Tier zusammen. Das Reh überlebte den Unfall nicht. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 750 Euro.

Breese: 530 Euro für Routenplaner-Abonnement

 Ein 70 Jahre alter Mann aus Breese ist offenbar in eine Internet-Falle getappt. Er meldete der Polizei, dass er kürzlich im Internet nach einer Fahrstrecke gesucht und dazu zum Vergleich zwei verschiedene Routenplaner genutzt habe. In einem Fall sei ein Button mit einem Abo sichtbar gewesen – diesen hat der Geschädigte nach eigenen Angaben jedoch nicht gedrückt. Nun verlangt die Firma trotzdem 530 Euro von ihm für den Abschluss eines Abonnements. Der Mann zahlte nicht und erstattete stattdessen Anzeige wegen versuchten Betruges.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg