Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Groß Pankow: Schüler geschlagen
Lokales Prignitz Groß Pankow: Schüler geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 27.09.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Plattenburg: Ein Kennzeichen, zwei Fahrzeuge

Während einer Streifenfahrt im Plattenburger Ortsteil Krampfer stellten Polizeibeamte am Montag Abend einen Audi fest, der seit April nicht mehr zugelassen war. Der Wagen hatte zwar Kennzeichen, die gehörten jedoch zu einem weißen BMW. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass beide Fahrzeuge auf einen 41-jährigen Perleberger zugelassen waren bzw. sind. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Wegen Urkundenfälschung ermittelt die Kriminalpolizei.

Wittenberge: Kradfahrer stürzte

Ein 31-jähriger Kradfahrer ist am Montag gegen 16.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Wittenberger Rathausstraße verletzt worden, als er an der Kreuzung zur Bürgerstraße offenbar nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, um einem VW die Vorfahrt gewähren. Der Kradfahrer stürzte und wollte einen Arzt aufsuchen. Es entstanden etwa 5000 Euro Sachschaden.

Pritzwalk: Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten, sich in der Zeit vom Freitag bis Montag in Pritzwalk gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft in der Meyenburger Straße zu verschaffen. Die Fensterscheibe hielt jedoch stand, auch ein Aufhebeln des Fensters gelang nicht. Es entstand rund 1000 Euro Sachschaden.

Pritzwalk: Das Ende einer Freundschaft

Zwei befreundete Männer gerieten am Sonntag Nacht in einer Pritzwalker Gaststätte in der Straße Am Meyenburger Tor in Streit. Der 18-Jährige war am Tisch eingeschlafen, sein Freund versuchte ihn zu wecken. Der schreckte offenbar hoch und traf den Saufkumpan mit dem Kopf an der Unterlippe, die sofort blutete. Daraufhin schlug dieser den 18-Jährigen mit der Faust derart, dass er medizinisch versorgt werden musste. Am Montag erstattete der 18-Jährige Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Perleberg: Einbruch in Arztpraxis

Erneut haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Praxis in der Pritzwalker Straße in Perleberg verschafft und die Räume durchsucht. Eine Handkasse wurde entwendet, in der sich jedoch kein Bargeld befand. Kriminaltechniker sicheren Schuhspuren und Fingerabdrücke. Es entstand rund 500 Euro Sachschaden.

Klein Lüben: Gasflaschen gestohlen

Am vergangenen Wochenende entwendeten Unbekannte von einer Straßenbaustelle auf der L 11 zwischen Klein Lüben und Groß Lüben eine Gasflasche mit Acetylen sowie eine Sauerstoffflasche. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Wittenberge: Vorfahrt nicht beachtet

Am Montag um 10.15 Uhr beachtete eine Hyundai-Fahrerin im Wittenberger Drosselweg die Vorfahrt eines Skodas nicht, der den Finkenweg befuhr und stieß mit diesem zusammen. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Perleberg: Schlecht ausgeparkt

Am Montag um 12.15 Uhr stieß ein Mercedes-Fahrer beim Ausparken auf dem Perleberger Markt gegen einen parkenden Nissan und beschädigte ihn. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 3300 Euro.

Pritzwalk: Seitenabstand überschätzt

Am Montag um 14.30 Uhr befuhr ein 17-jähriger Krad-Fahrer in Pritzwalk, Hainholz in Richtung B 103. Ihm entgegen kam ein Audi. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe begegneten, stieß der Kradfahrer – offenbar aus von Unaufmerksamkeit – seitlich gegen den Audi. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1550 Euro.

Perleberg: Wohnmobil rammte Ford

Die Fahrerin eines Wohnmobiles stieß am Montag Nachmittag in Perleberg, Rohdeplatz aus einer Parklücke und touchierte dabei einen parkenden Ford. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 1000 Euro.

Von MAZonline

Der Gemeindesaal in Demerthin wurde zu einem Laufsteg. Amateurmodels aus der Region führten dort vor etwa 100 Zuschauern die neueste Mode vor. Der Verein Prignitz Dorf Demerthin hatte zu der Veranstaltung eingeladen. Das Ziel des Vereins bleibt es, mehr Veranstaltungen im nahe gelegenen Schloss anzubieten.

30.09.2016

Die beiden Angeklagten stehen seit dem 23. September vor dem Landgericht Neuruppin. Sie sollen zwischen 2007 und 2010 mit ihrem damaligen Chef mehr als 45 000 Kubikmeter Bauabbruchmischabfälle ohne Genehmigung in Kiessandtagebauen in Groß Buchholz und Groß Pankow abgelagert haben. Das Verfahren wurde ausgesetzt. Am 2. Dezember wird neu verhandelt.

30.09.2016

Es ist ein Dorffest mit sportlichem Charakter, denn die Poreper Gastgeber messen sich dabei mit den benachbarten Jännersdorfern. Diesmal hatten die Poreper die Nase leicht vorn. Im Vordergrund steht aber eher der Spaß an der Freude.

29.09.2016
Anzeige