Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Große Preisverleihung im kleinen Dorf
Lokales Prignitz Große Preisverleihung im kleinen Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 07.03.2018
Michael Hackethal las Auszüge aus seinen Werken. Quelle: André Reichel
Anzeige
Brüsenhagen

Richtig was los war am Sonnabendnachmittag im sonst so beschaulichen Prignitzdorf Brüsenhagen. Gut 50 kulturinteressierte Besucher aus der Region und auch aus der Hauptstadt kamen anlässlich der 11. Literaturpreisverleihung „Nordost-Windrose“ in das kleine Dorf. Weil diesmal so viele Gäste angekündigt waren, fand die Veranstaltung nicht wie in den Vorjahren in der Dorfkirche, sondern im Festraum auf dem Hof von Familie Obst an der ­Brüsenhagener Dorfstraße statt.

Lektorenbüro in Brüsenhagen

Das Lektorenbüro von Rouven Obst aus Brüsenhagen und Gregor Ohlerich aus Berlin hatte im Sommer vergangenen Jahres Autoren dazu aufgerufen, sich mit bislang unveröffentlichten Texten des Genres Politthriller um den Preis zu bewerben. Das literarische Motto lautete diesmal „Und Schuld daran ist ...“. Mit rund 50 Einsendungen aus dem gesamten Bundesgebiet war die Beteiligung unter den angesprochenen Autoren sehr hoch. „Viel mehr Beiträge lassen sich von uns auch kaum bewerten“, berichtete Rouven Obst am Tag der Preisverleihung.

Zu gewinnen gab es als ersten Preis einen zweiwöchigen Schreibaufenthalt in der Ferienwohnung von Familie Obst in Brüsenhagen. Diesen gewann Michael Hackethal aus Kalkar (Nordrhein-Westfalen). Der zweite Platz, ein Schreibseminar im Wert von 500 Euro, ging an Ulf Großmann aus Dresden. Das Wochenendseminar wird im Juni diesen Jahres ebenfalls in Brüsenhagen stattfinden. Den dritten Preis, ein Literaturgutachten im Wert von 400 Euro, erhielt Anke Küpper aus Hamburg.

Gregor Ohlerich verleihte die Urkunde

Bei der Preisverleihung am Sonnabend berichtete Lektor Rouven Obst von der Ideenfindung für den Literaturpreis und welche Autoren in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurden. Gregor Ohlerich übernahm die Verleihung der Urkunde und der „Nordost-Windrose“, einer schmucken Medaille in einem Holzkästchen an den Autor Michael Hackethal.

Der 57-Jährige war sichtlich gerührt und berichtete kurz aus seinem Leben und von seinem Brüsenhagen-Aufenthalt: „Die Menschen und die Landschaft haben mich beeindruckt und inspiriert.“ Hackethal las knapp eine Stunde lang aus seinem Siegertext „Die Seuche“ und aus drei weiteren Texten. Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt war frei. Spenden kommen dem Brüsenhagener Kirchturm zugute.

Von André Reichel

Die neue Pfarrerin für den Pfarrsprengel Wittenberge-Land, Mareike Sabl, ist am Sonntag offiziell in ihr Amt eingeführt worden. Die Segnung übernahm die Superintendentin Eva-Maria Menard. Diese hielt für Mareike Sabl ein besonderes Geschenk bereit.

07.03.2018

Die Duschen im erst drei Jahre alten Sporthaus in Meyenburg laufen über und für eine Gestaltungssatzung für den Stadtkern sind 15 000 Euro im Haushaltsentwurf eingeplant. Diese und weitere Positionen im Etatentwurf ließen sich die Mitglieder des Meyenburger Hauptausschusses im Detail erläutern, weil sie ihnen zum Teil zu hoch erschienen.

07.03.2018

Ein nagelneues Löschgruppenfahrzeug LF 10 nahm die Sadenbecker Ortsfeuerwehr am Wochenende in Betrieb. Damit verfügen die 24 aktiven Brandschützer des Pritzwalker Ortsteiles über eine „fahrbare Werkzeugkiste“, erklärt Ortswehrführer Thomas Lesker scherzhaft: Das Fahrzeug bringt vielseitige Ausstattung mit – vom Schaumlöscher über LED-Scheinwerfer bis zum Trennschleifer.

07.03.2018
Anzeige