Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Großes Fest für alle Kinder
Lokales Prignitz Großes Fest für alle Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 26.02.2018
Bei den Dannenwalder Kinderfesten im Park gibt es immer wieder etwas Neues zu erleben. Mal kommen Piraten, mal gibt es Theater. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Dannenwalde

Sie sorgen seit zehn Jahren dafür, dass sich in Dannenwalde und seinen Gemeindeteilen Friedheim und Bärensprung etwas bewegt: die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins. Sie hatten sich am 28. März 2008 genau das zum Ziel gesetzt.

„Wir wollten das Leben im Dorf auf Vordermann bringen, dafür sorgen, dass sich die Leute sehen und treffen und nicht nur jeder seine eigenen Wege geht.“ So beschreibt der Vereinsvorsitzende Roland Schlöffel das Ziel von damals, an dem sich bis dato nichts geändert hat.

Schlöffel und seine Mitstreiter halten Dannenwalde für einen attraktiven Ort, der beliebt ist bei jungen Familien. Die Kinderzahlen sind seit der Gründung 2008 gleich geblieben. Derzeit sind es 63 und damals waren es ebenso viele. „Und wir haben noch viele Schwangere“ sagt Schlöffel. Er war auch der erste Vorsitzende, machte zwischendurch vier Jahre Pause. Damals stand Solveig Korff an der Vereinsspitze. Zwei Jahre, sagt der Dannenwalder, wolle er noch weiter machen. Bis dahin haben die Mitglieder Zeit, einen Nachfolger zu finden.

Findlingspark war das erste Projekt

Die erste Aktion vor zehn Jahren war der Bau des Findlingsparkes im Ort. Die Idee dafür hatte Elisabeth von Falkenhausen, die in Dannenwalde auf dem damaligen Gut aufwuchs und sich schon immer für Steine interessierte. „Sie war sozusagen der Stein des Anstoßes“, sagt Schlöffel.

Im Findlingspark Dannenwalde bietet Hans Merten bietet Führungen an. Quelle: Sandra Bels

Sie kannte den Dannenwalder Hans Merten, der eine Sammlung besonderer Exemplare zu Hause hatte. Zusammen mit Elisabeth von Falkenhausen machte er sich schließlich für den Bau des Findlingsparkes auf, Ideen zu sammeln und Kolosse für den Park auszusuchen. 2008 wurde er eröffnet. „Damals war alles dabei, was in Dannenwalde Beine hat“, erinnert sich Roland Schlöffel.

Elisabeth von Falkenhausen und Hans Merten sind neben dem ehemaligen Ortsvorsteher Wolfgang Sommermeier Ehrenmitglieder im Verein.

Bereits im ersten Vereinsjahr wurde auch das erste große Kinderfest gefeiert. Die Premiere fand in jedem Jahr eine Neuauflage. Immer wieder anders und stets für alle Kinder der Gemeinde Gumtow. Das bunte Treiben im Park findet auch in diesem Jahr zum Kindertag statt. „Es wird zum zehnten Geburtstag sicher ein bisschen größer ausfallen als sonst“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Olaf Gritzka. Die Organisation ist noch nicht abgeschlossen. Fest geplant sind aber Feuerwerk, Schausteller, Tanz und kulturelle Höhepunkte.

Großer Stellenwert für die Kinder

Kinder haben sowieso einen großen Stellenwert in Dannenwalde. Eigens für sie wurde 2012 ein Spielplatz eröffnet. Den finanzierte der Verein damals komplett aus Spendengeldern und mit Geld, das bei den Kinderfesten gesammelt wurde. Ostern auf dem Eierberg, eine Tradition von einst, entstanden aus dem Kaffeenachmittag an der Liebesbank im Luch, aber auch die Lesenacht im November sind weitere Aktionen für die kleinen Bewohner.

„Dannenwalde lebt vom Verein“, ist sich Roland Schlöffel sicher. Viele Projekte hätten ohne die Mitglieder nicht realisiert werden können. Der Vorsitzende zählt einige auf. Dazu gehören die Liebesbank im Luch, die Brücke über die Beke hinter der Kita, die teilweise in Eigeninitiative von Mitgliedern und Freunden des Vereins entstanden sind.

Saniert wurde aber auch die Tanzfläche im Park. Das Geld für die einzelnen Vorhaben kam aus den Einnahmen der Kinderfeste. „Wir danken aber auch den Unternehmen der Region, die sich immer mit einbringen, wenn es um konkrete Projekte geht“, so Gritzka.

Viel vor im Jubiläumsjahr

Für das Jubiläumsjahr haben sich die Vereinsmitglieder viel vorgenommen. Sie wollen nicht nur die Traditions-Veranstaltungen stemmen, sondern eine Erweiterung des Spielplatzes auf den Weg bringen.

Im Zuge des Neubaus eines Feuerwehrgerätehauses in Dannenwalde haben die Vereinsmitglieder vor, Stellflächen als Parkplätze in der Nähe zu bauen. Außerdem bedauern sie, dass es mittlerweile keinen Jugendclub mehr für den Nachwuchs gibt.

Wenn das Interesse da ist, sollte es nicht so schwer sein, so etwas für die Jugend auf die Beine zu stellen, ist man sich im Verein sicher. „Wenn keiner mehr etwas macht, dann passiert auch nichts mehr“, sagt Roland Schlöffel.

Von Sandra Bels

Prignitz Unfallflucht in Meyenburg - Laterne demoliert und abgehauen

Beim Linksabbiegen am Sonntagabend in Meyenburg hat ein Unbekannter mit seinem Wagen die Kurve nicht gekriegt: Er kam nach rechts von der Straße ab und landete auf dem Gehweg an einer Laterne. Dann verschwand er. Auf dem Schaden von etwa 4000 Euro bleibt die Gemeinde sitzen.

22.02.2018

Mehr als 1000 Besuche rund 60 Aussteller machten den 4. Prignitzer Karrieretag zum Erfolg. Am Oberstufenzentrum Prignitz in Wittenberge herrschte zeitweise so großer Andrang, dass sich der Besucherstrom im Treppenhaus staute.

26.02.2018

Die Kunstfreunde Pritzwalk verlassen ihr angestammtes Domizil in der Marktstraße. Das Gebäude hat einen neuen Eigentümer. Künftig wird der Verein Ausstellungen wie die aktuelle von Johannes Heisig in der Museumsfabrik zeigen. Dennoch soll die Verbindung zur Innenstadt erhalten bleiben. Eine „Plattform für Miteinander“ soll dafür sorgen.

22.02.2018
Anzeige