Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gumtow: Beirat bietet Sprechstunde an

Am letzten Dienstag im Monat Gumtow: Beirat bietet Sprechstunde an

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Gumtow bietet in diesem Jahr erstmals eine regelmäßige Sprechstunde für die älteren Einwohner an. Sie findet immer am letzten Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr statt, erstmals am 26. Januar. Interessenten melden sich dann im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung.

Voriger Artikel
Narrenspaß für 220 Rentner
Nächster Artikel
Pritzwalk: Betrüger erbeuten 50 000 Euro


Quelle: Sandra Bels

Gumtow. Der Seniorenbeirat von Gumtow bietet ab diesem Jahr regelmäßige Sprechstunden für die Senioren der Gemeinde an. Das erste Treffen dieser Art gibt es am 26. Januar im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung im Gumtower Karpatenweg. Der Vorsitzende des Seniorenbeirats Norbert Ebel und Mitglied Jürgen von Freymann erwarten Besucher zwischen 15 und 17 Uhr. Sie können sich mit ihren Fragen und Problemen an die Ratsmitglieder wenden. „Wir versuchen zu helfen“, so Ebel. Angesprochen werden können alle Themen, die die Senioren der Gemeinde beschäftigen. Der Vehliner weist jedoch darauf hin, dass der Beirat keine Rechtsberatung oder ärztliche Hinweise geben kann. „Das haben wir auch in unseren Aushängen betont, mit denen wir zu Sprechstunden einladen“, so Ebel. Sie sind in den amtlichen Bekanntmachungskästen der Gemeinde zu finden. „Wir wollen eher Hilfe zur Selbsthilfe geben“, fügt Ebel an.

Deshalb ist auch geplant, dass zu jeder Sprechstunde ein anderes Beiratsmitglied dazukommt. „Jeder von uns soll einen Einblick in die Probleme der Senioren bekommen“, so der Vorsitzende. Er selbst hat auf seiner Tour durch die Ortsteile zu Weihnachten etliches Leid unter den Senioren gesehen. Darüber will Ebel mit Bürgermeister Stefan Freimark reden und herausfinden, inwieweit auch die Gemeinde in einzelnen Fällen Abhilfe schaffen kann. Ebel besuchte vor dem Fest 24 Haushalte in Orten in der Gemeinde Gumtow und beschenkte sie mit Weihnachtstellern. „Die Beschenkten haben sich alle sehr darüber gefreut“, sagt er. Teilweise würden sie allein leben und hätten wenige oder eben gar keine Angehörigen mehr.

Für die Sprechstunden hat sich der Seniorenbeirat eine Probezeit von sechs Monaten gestellt. Danach soll geschaut werden, wie das Interesse war, und im Seniorenbeirat neu über das Angebot entschieden werden. Die Sprechstunden finden nach dem 26. Januar immer an jedem letzten Dienstag im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr in der Gumtower Gemeindeverwaltung statt.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg