Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Heilende Klänge locken in die Prignitz

Preddöhl (Prignitz) Heilende Klänge locken in die Prignitz

Dem New Healing Festival im August am Preddöhler Stausee steht nichts mehr im Wege: das Sicherheitskonzept von Veranstalter Sebastian Enkelmann sei dieses Jahr ausgesprochen zeitig und gut vorbereitet eingereicht worden, meint Ordnungsamtsleiterin Anne-Katrin Weber.

Voriger Artikel
Sperrung der A 14 dauert an
Nächster Artikel
Unters Messer und dann wieder nach Hause

Cosmic Vibration sind auch 2017 wieder am Preddöhler Stausee dabei.

Quelle: Privat

Preddöhl. „OM“ wird als kosmischer Ur-Ton oder Ur-Klang bezeichnet. Gesungen mit der entsprechenden Vibration in den Chakren und der richtigen Atmung hat er heilende energetisierende Wirkung. Chakren wiederum sind sieben große wirbelnde Energiezentren in unserem Körper. So steht es im „ABC“ auf der Homepage für das New Healing Festival 2017, zu dem in der Woche vom 14. bis 20. August wieder tausende Besucher am Preddöhler Stausee (Amt Meyenburg) erwartet werden. Die Healing Week und auch das Healing Weekend stehen wieder ganz im Zeichen der ganzheitlichen Körpererfahrung – ob nun mit Musik, Tanz, gesundem Essen oder bei Workshops. Von behördlicher Seite ist alles so gut wie komplett abgearbeitet, versichert Meyenburgs Ordnungsamtsleiterin Anne-Katrin Weber. „Es war diesmal alles hervorragend und pünktlich vorbereitet“, lobt sie den Veranstalter Sebastian Enkelmann.

Gitarrist und Kräuterkunde

Das Programm für das Festival ist dieses Jahr nicht ganz so umfangreich, wartet dafür aber mit ganz besonderen Juwelen auf. So gibt zum Beispiel der Gitarrist Estas Tonne gleich zwei Konzerte während des New Healing Festivals. „Seine Konzerte sind überwältigend“, heißt es auf der Homepage zum New Healing Festival 2017: „Seine Musik ist so intensiv – sie führt zu einem nachhaltigen Glückserlebnis.“ Estas Tonnes Stil zeichnet eine „Fusion aus klassischer Struktur und der Technik von Flamenco, dem Ursprung von Gypsy, der Charakteristik von Latin und elektronischem Soundscape aus. Auch alt bekannte Künstler sind dieses Jahr wieder dabei: In der Celebration Area zum Beispiel der deutsche DJ BIM, der Brite Sati oder der gebürtige Franzose Suduaya.

In der Healing Area bieten zum Beispiel Tuulia aus Finnland „Soundhealing“, Bernhard Akula unterrichtet „Körperintelligenz“ oder Olli Rough „Schamanismus und Krafttier-Ritual“. Es gibt Hennamalerei, Kräuterkunde, Meditation, Poesie und vieles mehr. In der Chill-Out Area sorgen Künstler wie Solar Fields, Phanendra oder Lichtraum für Entspannung. Während die Healing Week und die Healing Days von Workshops, Kunst und Inspiration dominiert werden, geht es am Healing Weekend beim magischen Mix aus Trance, Psytrance, Ambient oder House vor allem um Party.

Sicherheitskonzept für 4000 Besucher ausgelegt

Ordnungsamtsleiterin Anne-Katrin Weber hatte mit allen Beteiligten – Polizei, Rettungsdienst und Amtsrandmeister – und natürlich dem Veranstalter Sebastian Enkelmann im Mai das Sicherheitskonzept abgesegnet. Es sei für 4000 Besucher ausgelegt. „Der Veranstalter geht aber von Besucherzahlen wie im vergangenen Jahr aus.“ In der Healing Week seien das etwa 500, am Healing Weekend rund 2500 Besucher gewesen. Bisher seien einige hundert Tickets verkauft, so Weber.

Die Fläche am Stausee werde wie im vergangenen Jahr eingezäunt, so dass Besucher über den Einlass auf das Festival-Gelände gelangen können. „Wir werden am ersten Tag der Healing Week noch einmal eine Begehung machen. Dann wird auch der Übergabepunkt für den Rettungsdienst festgelegt.“ Eine weitere Begehung solle es am Freitag vor dem Healing Weekend geben, bevor der große Ansturm eintrifft.

Erfolgreiches Lärmkonzept

Wichtig ist der Ordnungsamtsleiterin noch das Lärmkonzept, das im vergangenen Jahr so erfolgreich gewesen sei, dass es keine einzige Beschwerde gegeben habe. „Ein Sachverständiger für Elektroakustik wird wieder die Schallpegelbegrenzer an den Boxen anbringen und verplomben. Unabhängig davon legen wir dem Veranstalter auf, ab einer bestimmten Zeit die Dezibel herunterzuregeln.“ Dieser führe zudem ein Messprotokoll. Die Feuerwehr Preddöhl übernimmt vor Ort wieder die Absicherung.

Von Beate Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg