Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Heimelige Stimmung am Osterfeuer
Lokales Prignitz Heimelige Stimmung am Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.04.2018
Anheimelnde Stimmung beim Osterfeuer 2018 in Schönhagen. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Schönhagen/Perleberg

In der ganzen Prignitz trafen sich die Menschen am Donnerstagabend zum Osterfeuer, ob in Giesensdorf, Mesendorf, Klein Woltersdorf oder auch in Schönhagen. In dem Ortsteil von Pritzwalk brennt immer ein besonders imposantes Feuer ab, an dem sich viele Schönhagener, aber auch Gäste aus den Nachbarorten wärmen. An einem vergleichsweise schönen Fast-Vollmondabend wurde in der Dämmerung die Stimmung richtig anheimelnd. Eine Bratwurst und Getränke gab es am Stand der Gaststätte „Schwedenschanze“ aus Kuhbier, die für die Versorgung der Gäste zuständig war.

Zur Galerie
Anheimelnde Stimmung beim Osterfeuer 2018 in Schönhagen.

Auch in Perleberg brannte ein großes Osterfeuer, die Beteiligung aus der Bevölkerung war ebenfalls rege. Überall sorgte die Feuerwehr für einen sicheren Ablauf der Veranstaltung. In Spiegelhagen gab es wie immer ein Riesenfeuer, das auch am Karfreitag morgens noch glimmte.

Osterfeuer in Perleberg Quelle: Michael J. Pfeiffer

Das war es aber noch nicht gewesen mit dieser schönen Tradition: Am Samstag geht es weiter mit den Osterfeuern, etwa in Putlitz, Lindenberg, Sagast, Nettelbeck und Wittenberge.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Legde (Bad Wilsnack) - Flucht nach schwerem Unfall

Ein Hubschrauber der Polizei suchte am Donnerstagabend einen flüchtigen Unfallbeteiligten. Er verunglückte zusammen mit sechs weiteren Insassen in einem Pkw. Sie waren zwischen Glöwen und Legde unterwegs, als sie von der Straße abkamen und sich mehrmals mit dem Fahrzeug überschlugen.

02.04.2018

Die Temperaturen lassen viele Kleingärtner in der Region noch mit den Hufen scharren. Alle warten auf den Saisonstart bei milderem Frühlingswetter. Dabei hat der kühle März im Gegensatz zum vergangenen Jahr doch etwas Gutes. Denn so stehen Obstbäume noch nicht zu früh in der Blüte und sind gegen mögliche frostige Überraschungen gefeit.

29.03.2018

Wird die B189 zwischen Kemnitz und Heiligengrabe ausgebaut, dann könnten alte Wegebeziehungen in der Hohe Heide gekappt und der Annenpfad unterbrochen werden. Dagegen gibt es jetzt Widerstand, der sich erstmals beim Anpilgern zeigte

30.03.2018
Anzeige