Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Heiß auf Deutsche Meisterschaft
Lokales Prignitz Heiß auf Deutsche Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 09.09.2015
Landesmeister: Kleinower und Wittenberger feiern. Quelle: Privat
Anzeige
Pritzwalk

Es lag etwas in der Luft am Samstagabend, 5. September, in Kleinow (Gemeinde Plattenburg). Menschen versammelten sich vor der Feuerwehr und hielten selbst gefertigte Plakate. Denn sie wollten ihre Sieger begrüßen, die frischgekürten Landesmeister im Feuerwehrsport, die am Abend überglücklich von den Wettkämpfen aus Rhinow zurück kehrten. „Es war kein Durchkommen, alle wollten uns gratulieren“, berichtet Wehrführer Mathias Beckmann. Ein langer, gemütlicher Abend mit einem Pizzaessen schloss sich an.

Für die Kleinower war es der zweite Landesmeistertitel im Feuerwehrsport. Nach dem Sieg 2013 waren sie als zwar als Titelverteitiger zum Landesausscheid gefahren. „Aber dass wir wieder ganz oben stehen würden, war nicht unbedingt zu erwarten“, erzählt der Ortswehrführer. Denn auch andere Wehren stellten starke Mannschaften, etwa die Zeuthener und Cottbuser. Die Kleinower hatten sich jedoch intensiv auf die Landesmeisterschaft vorbereitet.

Die Kleinower setzen zur ihrem Siegeslauf beim Landesausscheid In Rhinow an. Quelle: Privat

„Ein halbes Jahr lang haben wir fast jedes Wochenende trainiert“, berichtet Mathias Beckmann. Dass alle zusammenkamen, sei schon ein kleines Kunststück gewesen. Viele arbeiten auswärts oder studieren.

Zehn hochmotivierte Wettkämpfer fuhren mit Mathias Beckmann als Betreuer nach Rhinow. Im traditionellen Feuerwehrwettkampf nach den internationalen Regeln der CTIF gingen die Kleinower im Löschangriff trocken und der acht mal 50 Meter Hindernisstaffette an den Start _ und zwar in der Wertungsgruppe A. Die besagt, dass ein Starter unter 30 Jahre alt sein muss. „Für unsere Verhältnisse lief es ausgezeichnet“, berichtet Mathias Beckmann. „Der Löschangriff trocken war nahezu perfekt.“ Den Kleinowern unterlief lediglich ein minimaler Fehler.

„Alle waren hoch motiviert“. berichtet Mathias Beckmann. „Einmal bei den Deutschen Meisterschaften starten“, habe das große Ziel geheißen. Als Landesmeister dürfen sie vom 27. bis 31. Juli 2016 in Rostock an den deutschen Titelkämpfen teilnehmen.

Übrigens finden sie sich dabei in guter Gesellschaft. Denn auch die Wittenberger glänzten bei der Landesmeisterschaft mit einer fehlerfreien Leistung und holten sich den Landesmeistertitel in der Wertungsgruppe B, in der alle Starter über 30 Jahre alt sein müssen. Für die Wittenberger ist der Landesmeistertitel schon zur Gewohnheit geworden. Zum elften Mal in Folge holten sie sich den Pokal. Bisher gab es zwölf Landesmeisterschaften, sie finden alle zwei Jahr statt.

Neben den traditionellen Feuerwehrwettkämpen gab es auch die Entscheidungen im Feuerwehrsportwettkampf. Hier wurde die Prignitz durch die Frauen aus Dannenwalde (Gemeinde Gumtow) und den Männermannschaften Seddin und Vettin (beide Gemeinde Groß Pankow) vertreten. Diese Mannschaften traten im Löschangriff nass an und rangierten sich in die zweiten Hälfte der Ergebnislisten ein. Aufgrund des starken Seitenwindes war das Zielen zum Füllen der 5l Zielbehälter keine leichte Aufgabe. Die Dannenwalder Frauen starteten außerdem in der Gruppenstafette. Aufgrund eines Fehlers war dieser Lauf leider nicht gültig.

Von Michael Beeskow

Prignitz Sozialstation ist 25 Jahre alt - Caritas in Perleberg feiert Jubiläum

Die Caritas-Sozialstation in Perleberg feiert am Sonnabend, 12. September, ihr 25-jähriges Bestehen, der ambulante Hospizdienst wird 15 Jahre alt. Zu dem Fest an der Katholischen Kirche sind alle Bürger eingeladen.

08.09.2015
Prignitz Verzug beim Straßenbau in Neudorf - Vollsperrung noch bis 21. September

Weil ungeplant neue Stromerdkabel verlegt werden mussten, kam es zu einer Bauzeitverlängerung bei der Sanierung der Kreisstraße 7026 in Neudorf (Gemeinde Groß Pankow). Die Vollsperrung konnte nicht, wie vorgesehen, zum Ende der Sommerferien aufgehoben werden. Sie wird, wie die Kreisverwaltung informierte, bis zum 21. September verlängert.

11.09.2015
Prignitz Fünf Jahre im Amt: Alexander Girsch und die Kreismusikschule Prignitz - Man muss nicht gleich Mozart werden

Das neue Schuljahr hat auch für die Kreismusikschule Prignitz begonnen. Ihr Schulleiter Alexander Girsch leitet die Institution nun genau fünf Jahre und hat seitdem einiges geleistet. Trotzdem lässt das Interesse an einigen Instrumenten weiter nach. Dabei sei laut Girsch das Musizieren eine „wertvolle Freizeitbeschäftigung“, bei der man auch den sozialen Umgang lernt.

08.09.2015
Anzeige