Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Hilfe für Berger Praxis
Lokales Prignitz Hilfe für Berger Praxis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 02.01.2016
Freude auf allen Seiten über den medizinischen Service und die Hilfe: Werner Eckel, Thorsten Hörmann, Ramona Storbeck, Hergen Reker, Bernd Dannemann (v. l.). Quelle: Wolfgang Thätner
Anzeige
Berge

Der Mediziner Thorsten Hörmann freut sich, dass seit der Eröffnung seiner Praxis in Berge am 7. April recht viele Patienten zu ihm kommen. Das sind Patienten aus Berge mit den Gemeindeteilen aber auch aus Putlitz. Nur aus der Mecklenburger Region, dass einen Steinwurf weit ab liegt, fehle der Zuspruch bislang sowie aus dem Karstädter und Perleberger Raum, sagt er.

Um die Arbeit des Mediziners zu unterstützen, zu zeigen wie wichtig und gewollt die ärztliche Betreuung der Menschen dort ist, gibt es finanzielle Unterstützung aus dem Kreisentwicklungsbudget in Höhe von von 63 900 Euro. Das Amt Putlitz-Berge steuert 16 000 Euro bei und von der Gemeinde Karstädt gibt es 5000 Euro. Das Geld benötigt Hörmann dringend als Zuschuss, um die Praxis betreiben zu können. Symbolisch überbracht wurden die finanzielle Hilfe jüngst von Ramona Storbeck Kämmerin der Gemeinde Karstädt, dem Bürgermeister der Gemeinde Berge Werner Eckel, dem Amtsdirektor des Amtes Putlitz-Berge und dem Amtsausschussvorsitzenden Bernd Dannemann.

Thorsten Hörmann bedankte sich für die Hilfe. Im Gespräch merkte Hergen Reker kritisch an, das es von der Landesregierung bis heute noch keine Reaktion auf die Gründung dieser Landarztpraxis gegeben habe. Geschweige irgend einer Art von Unterstützung. Obwohl doch von Seiten der Landesregierung alles unternommen werden soll, um Ärzte aufs Land zu bringen.

Bernd Dannemann merkte schmunzeln an, dass das Ministerium eventuell gar nicht wisse, dass Berge zum Land Brandenburg gehört und deswegen bisher keine Reaktion gekommen ist.

Von Wolfgang Thätner

Nach vielen Jahren des Niedergangs blüht das Deutsche Haus in Lenzen nun wieder auf. Die Stadt sanierte das ehemalige Hotel und das Umweltbildungszentrum Burg Lenzen hat es als Betreiber übernommen. Touristen finden hier eine Filzschauwerkstatt, einen begehbaren Fundus zur Stadtgeschichte, einen DDR-Konsum und eine Kulturstube mit Gastronomie.

02.01.2016
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 30. Dezember - Diebe nutzen Winterzeit

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 26. bis 29. Dezember in ein Einfamilienhaus in der Demerthiner Lindenallee ein. Zutritt hatten sie sich über eine aufgehebelte Tür des Wintergartens verschafft. Die Diebe durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck und Bargeld.

30.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Atelier für Spezialeffekte in Niemerlang - Wittstocker sorgen für Feuer und Explosionen

Bei unzähligen Filmproduktionen haben Elke Trapp-Schneyer und Gerd Voll vom Berliner Spezialeffekte-Atelier mit Sitz in Niemerlang bei Wittstock für Explosionen und Feuersbrünste gesorgt. Silvester wird bei ihnen ohne Knall und Fall gefeiert: Da lassen es die beiden Spreng- und Waffenmeister lieber ruhig angehen.

02.01.2016
Anzeige