Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
IFA-Treffen in Perleberg

Oldtimerfans zeigten ihre Schätze IFA-Treffen in Perleberg

Etwa 250 Aussteller präsentierten am Sonnabend in Perleberg ihre Oldtimer. Das IFA-Treffen wurde von zahlreichen Technikfans besucht. Besonders selten war ein dreiachsiger B 1000. Ein wunderschöner Trabant mit Wohnwagen zog ebenfalls viele Blicke auf sich.

Voriger Artikel
Diebe stehlen 350 Solarmodule
Nächster Artikel
Im blauweißen Bus durch Perleberg

Der dreiachsige B 1000 war schon früher eine Seltenheit.

Quelle: Jens Wegner

Perleberg. Hunderte Gäste zog es am Sonnabend bei herrlichstem Sonnenschein zum dritten IFA-Treffen auf den Festplatz im Perleberger Gewerbegebiet Eichhölzer Weg. Etwa 250 Aussteller präsentierten dort ihre Schätze aus vergangenen Zeiten. Unter ihnen viele Simson-Mopeds, Trabis, Wartburgs und Nutzfahrzeuge.

Früher schon ein besonders seltenes Stück ist der dreiachsige B 1000 von Peter Vogelsang aus Kuhbier. Der Pritschenwagen stammt aus dem Baujahr 1964. Der Rahmen und der Aufbau wurden später verlängert und eine Achse hinzugefügt, so dass die Nutzlast auf rund zwei Tonnen Gewicht erhöht wurde. „Davon wurden insgesamt nur etwa 200 Stück gebaut. Etwa zehn davon sollen noch laufen. Eins steht im IFA-Museum Nordhausen und ein Exemplar fährt bei uns in der Prignitz”, sagte der Organisator des Treffens, Nick Schröder.

Einen Trabant P 50 II Baujahr 1961 inklusive eines kleinen Wohnanhängers nennt Reinhard Fraenkel aus Plate bei Schwerin sein Eigen. Damit fährt er zu allen wichtigen Treffen im Norden Deutschlands. „Nach der Wende habe ich das Fahrzeug erworben und neu aufgebaut. Seit 1998 bin ich damit 88.000 Kilometer gefahren, in diesem Jahr allein 7000 Kilometer”, sagte er. Der Aufbau des kleinen Wohnanhängers ist nur etwa zwei Meter lang. Gerade genügend Platz für zwei Personen zum Schlafen.

Der Trabi wurde wieder in den Originalfarben Elfenbein und Lachsorange lackiert. Auf der Rückbank lag standesgemäß ein Stern-Rekorder. „Der Trabant ist nun mal Kult. Es ist einfach schön, mit so einem alten Stück zu fahren und man erntet, meistens jedenfalls, Anerkennung”, sagte Reinhard Fraenkel.

Ein Trabant mit passendem Wohnwagen

Ein Trabant mit passendem Wohnwagen

Quelle: Jens Wegner

Wie aus dem Ei gepellt stand der „Multicar M21”, auch „Dieselameise” genannt, Baujahr 1962, von Andreas Kirstein aus Elmshorn auf dem Platz. Das kleine Nutzfahrzeug besitzt einen Ein­zylinder-Dieselmotor, der aus 650 Kubikzentimetern Hubraum eine Leistung von 6,5 PS hervorbringt.

Außerdem gab es einen großen Teilemarkt, bei dem das eine oder andere begehrte Ersatzteil den Besitzer wechselte. Ein buntes Rahmenprogramm sorgte für Kurzweil für Jung und Alt. Die Oldtimer wurden vorgestellt.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg