Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
„Ilse und Margarete“ in der Stadtbibliothek

Wittenberge „Ilse und Margarete“ in der Stadtbibliothek

Sie sind mittlerweile längst über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt: Nun gaben „ilse und Margarete“ alias Chady Seubert und Daniela Dörfel ein Gastspiel in der Wittenberger Stadtbibliothek.

Voriger Artikel
Dauerausstellung zur Dorfgeschichte geplant
Nächster Artikel
Alles drehte sich um Apfel und Kürbis

„Ilse” und „Margarete” in der Wittenberger Stadtbibliothek „Martin Andersen Nexö”.

Quelle: Jens Wegner

Wittenberge. Rund 50 Gäste kamen am Donnerstag zu „Ilses und Margaretes lyrische Musike” in die Wittenberger Stadtbibliothek „Martin Andersen Nexö”. Durch ihre Auftritte und politischen Gespräche, beispielsweise mit dem Ministerpräsidenten Dietmar Woidke, sind die schrulligen Alten längst über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt. Nun präsentieren sie sich mit ihrem musikalischen Programm. Allerliebst und bissig äußerten sich die beiden Urgesteine, gespielt von Chady Seubert und Daniela Dörfel, über alltägliche und politische Themen. Dabei ging es um Probleme mit ihren Stützstrümpfen genauso wie um den Sinn der Autobahn, die Landwirtschaftsindustrie oder den Ausbau der Elbe. Musikalisch multiinstrumental propagierten sie Offenheit und Transparenz. Sie forderten auf, mehr zu hinterfragen und gegebenenfalls zu widersprechen.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg