Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
In Videothek entblößt

Perleberg In Videothek entblößt

Ein Unbekannter hat sich am Donnerstag in einer Perleberger Videothek in der Ü-18-Film-Abteilung nicht nur entblößt, sondern offenbar auch selbst befriedigt. Eine Mitarbeiterin, die dem Kunden vorsorglich das Licht einschalten wollte, wurde von dem Anblick überrascht. Die Polizei ermittelt nun wegen exhibitionistischer Handlungen.

Voriger Artikel
Dieser Bulle ist auch ein Lamm
Nächster Artikel
Schläger muss für viele Jahre hinter Gitter


Quelle: dpa

Perleberg. Der bislang unbekannte Mann betrat am Donnerstagmittag die Perleberger Videothek in der Berliner Straße und begab sich ohne Umschweife in die Abteilung mit Filmen, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind.

Da dort jedoch die Beleuchtung noch nicht angeschaltet war, folgte wenig später eine 24-jährige Videothek-Mitarbeiterin dem Mann, um ihm das Licht einzuschalten. Dabei ertappte sie den Mann, wie er mit heruntergelassener Hose an seinen Geschlechtsteilen spielte. Der Unbekannte wurde unverzüglich der Videothek verwiesen. Die Kripo ermittelt wegen exhibitionistischer Handlungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg