Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
In zehn Minuten 20 Jahre gealtert

Tag der offenen Tür im Pritzwalker Krankenhaus ließ ungewöhnliche Einblicke zu In zehn Minuten 20 Jahre gealtert

Wer sich schon immer einmal wie ein 80-Jähriger fühlen wollte, hatte am Sonnabend beim Tag der offenen Tür im Pritzwalker Krankenhaus die Gelegenheit dazu: Mithilfe eines besonderen Anzuges, einer Simulationsbrille und einer Bleiweste konnten sich die Besucher innerhalb von zehn Minuten vom jüngeren Erwachsenen zum 80-Jährigen verwandeln lassen.

Voriger Artikel
Ruhe bitte!
Nächster Artikel
Feuerwehr übt in Heller Kirche

Entspannung für gestresste Muskeln bringt eine aufhäng-Technik, die den Gästen vorgestellt wurde.

Quelle: Claudia Bihler

Pritzwalk. Die einzige Frage, die es für jene noch zu beantworten gab, die das "Abenteuer" wagten, war: "Wollen Sie das mit oder ohne Zittern der Hände tun?" Beim Tag der offenen Tür gab es für Besucher ungewöhnliche und erstaunliche Einblicke - nicht nur für die, die nach dem Treppenaufstieg versuchten, mit zittrigen Händen ein Glas Wasser zu trinken. Die Belegschaft des Krankenhauses und weitere Aussteller, die Leistungen im Gesundheitsdienst erbringen, hatten sich alle erdenkliche Mühe gegeben, um ihren Gästen den Betrieb Krankenhaus näher zu bringen. Blutzuckertests waren ebenso möglich wie Blutdruckmessen, Diättipps gab es ebenso wie die Möglichkeit für junge Leute, Informationen zur Ausbildung in den pflegerischen Berufen zu sammeln. Im Außenbereich zeigte die Pritzwalker Jugendfeuerwehr ihr Können und klärte die Besucher über Verhaltensregeln beim Wohnungsbrand auf.

Zudem waren Führungen durch die Unfallchirurgie möglich, wer wollte, konnte sich durch den menschlichen Körper geleiten lassen: Die Endoskopie, die Knopflochschirurgie, wurde simuliert. Erst gar nicht zum Messer greifen die Radiologen, die Verblüffendes zu zeigen hatten: Mit MRT und CT, Sonograph und Computer können heute dreidimensionale Bilder den menschlichen Körper so zeigen, dass bei vielen Diagnose-Untersuchungen das Skalpell überflüssig ist. Nach so vielen Infomationen genossen die Besucher, dass ihnen an vielen Stationen auch Kaffee und Kuchen angeboten wurde.

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg