Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt sind die Radfahrer gefragt

Wittstock Jetzt sind die Radfahrer gefragt

Top-Beschilderung, herrliche Landschaften oder doch mal Radwege, die im Nichts enden? – Wer in seiner Region Lob und Tadel über die Infrastruktur für Fahrradfahrer äußern will, hat nun die Gelegenheit dazu. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat wieder eine Umfrage gestartet, an der Interessierte noch bis kommenden Mittwoch teilnehmen können.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Blumen für einen Unruheständler

Der Tourismusvereinsvorsitzende Jürgen Paul wirbt um die Einschätzungen der Radfahrer.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Die Prignitz ist nach Ansicht des Vorsitzenden des Tourismusvereins Wittstocker Land, Jürgen Paul, eine Fahrradregion. „Ich selbst lege im Jahr gut 1500 Kilometer mit dem Rad zurück“, sagt der passionierte Fahrradfahrer. Am Besten könne sein Verein die Region Radtouristen empfehlen, wenn auch die Einheimischen mit der Infrastruktur zufrieden sind.

Deshalb bittet Jürgen Paul die Wittstocker und Heiligengraber darum, am aktuellen Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) teilzunehmen. Den veranstaltet der Club bereits zum siebten Mal. In der nur wenige Minuten in Anspruch nehmenden Onlinebefragung können Bürger die Fahrradfreundlichkeit ihrer Städte und Gemeinden bewerten. „Je mehr Menschen mitmachen, umso repräsentativer und treffsicherer wird das Ergebnis“, erklärt Jürgen Paul. Dabei gehe es ausdrücklich nicht nur um Lob, sondern auch um Kritik und Verbesserungsvorschläge, wie der Vereinsvorsitzende betont. „Auch die Kommunen haben ein großes Interesse an der Meinung ihrer Bürger“, sagt er. Bis kommenden Mittwoch, 30. November, besteht noch die Gelegenheit, teilzunehmen.

Zur Onlineumfrage geht es hier.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg