Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Joachim Gauck zeichnet junge Pritzwalker aus
Lokales Prignitz Joachim Gauck zeichnet junge Pritzwalker aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.06.2016
Die Preisträger des Sonderpreises bei der Verleihung im Schloss Bellevue. Quelle: Patrick Meinhold
Anzeige
Berlin/Pritzwalk

Bundespräsident Joachim Gauck und der Staatssekretär Friedrich Kitschelt zeichneten am Dienstag die Preisträgerinnen und Preisträger des siebten Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik aus. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler nahmen im Großen Saal von Schloss Bellevue in Berlin ihre Urkunden entgegen. Schülerinnen und Schülern des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums in Pritzwalk wurden mit einem Sonderpreis im Wettbewerb „Umgang mit Vielfalt“ geehrt.

„Unsere Welt braucht keine Vereinfacher. Unsere Welt braucht keine Phrasendrescher. Unsere Welt braucht Menschen, die mit Komplexität und Vielfalt, auch mit Widersprüchen umzugehen lernen. Dazu gehört das Eingeständnis, dass Vielfalt nicht immer leicht ist“, sagte Bundespräsident Gauck in seinem Grußwort. Die Prignitzer hatten im Kurs „Deutsch als Fremdsprache“ mit Unterstützung ihrer Lehrerin Diana Tress ein Brettspiel entwickelt, mit dem das Erlernen der deutschen Sprache erleichtert werden soll. Dabei werden Karten mit Alltagsbegriffen gezogen, die dann malend, erklärend oder pantomimisch dargestellt werden müssen. Beteiligt waren neun Schüler unter anderem aus Syrien und Afghanistan. Eine Delegation nahm die Auszeichnung im Schloss Bellevue entgegen.

Dazu gratulierte den Schülern am Dienstag auch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, teilte die Staatskanzlei in Potsdam mit. Woidke: „Es ist eine tolle Idee, spielerisch und einfallsreich das Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Denn Sprache ist der Schlüssel für Teilhabe.“

Insgesamt wurden zu dem bundesweiten Wettbewerb „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – gemeinsam einzigartig!“ 627 Arbeiten aus ganz Deutschland eingereicht, von denen 146 in die engere Wahl kamen. Eine Jury kürte 21 Preisträger verschiedener Altersstufen.

Von Beate Vogel

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 15. Juni - Perleberg: Einbauküche einfach mitgenommen

Nachdem ein Mieter aus einer Wohnung in der Perleberger Bad Wilsnacker Straße auszog, kontrollierte der Vermieter am Dienstag die Wohnung und stellte fest, dass der ehemalige Mieter die zur Wohnung gehörende Einbauküche mitgenommen hat. Er erstattete Diebstahlsanzeige bei der Polizei. Die Schadenshöhe beträgt 3600 Euro.

15.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Wer bleibt Kreisstadt? - Neuruppin oder Perleberg

Wird Neuruppin Kreisstadt in einem künftigen Großkreis Prignitz-Ruppin? Nicht, wenn es nach der Prignitz geht. Der Kreistag im Nachbarkreis will an das Land appellieren, dass Perleberg Kreisstadt bleibt. Ob und wie darauf in Ostprignitz-Ruppin reagiert wird, ist noch offen. Klar ist jedoch eines: Die Landtagsabgeordneten werden entscheiden, wer Kreisstadt bleibt.

15.04.2018
Prignitz Geänderter Plan rettet Eichenbestand - Groß Pankow: Ausschuss beriet zu Windparks

Die Mitglieder des Bauausschusses der Gemeinde Groß Pankow berieten zum Thema Windkraft. Es ging in erster Linie um den Flächennutzungsplan Klein Woltersdorf und dem dort geplanten Windpark. Die Planer versichern, die Vorgabe der Gemeinde umzusetzen, mit den Windrädern einen Abstand von 1000 Metern zu jeglicher Wohnbebauung zu halten.

17.06.2016
Anzeige