Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Jüngste Blauröcke feiern 50. Geburtstag

Pritzwalk Jüngste Blauröcke feiern 50. Geburtstag

Über viele Besucher freuten sich am Sonnabend große und kleine Mitglieder der Feuerwehr Pritzwalk. Zum 50-jährigen Bestehen der Jugendwehr kamen Hunderte Besucher zum Gerätehaus. 25 Mitglieder zählt die Nachwuchstruppe gegenwärtig.

Voriger Artikel
Kürbisfest mit neuem Ziel
Nächster Artikel
Pollo-Dorf wurde Schmalspur-Hauptbahnhof

Die jüngsten Mitglieder der Jugendwehr, die „Löschrüpel Pritzwalk“, zeigten einen lustigen Feuerwehr-Sketch.

Quelle: Fotos (3): Andreas König

Pritzwalk. Ob jung ob alt, die Pritz­walker stehen hinter ihrer Feuerwehr. Das zeigte sich am Sonnabend, als die Jugendwehr ihren 50. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür feierte. Zahlreiche Besucher hatten sich eingefunden, um der ein halbes Jahrhundert alten, aber vom Altersdurchschnitt sehr jungen Truppe ihre Anerkennung zu zollen.

e38ea65c-7d89-11e6-af9f-99fe68927560

Als Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschützer“ wurde sie 1966 ins Leben gerufen. Am Wochenende feierte die Jugendfeuerwehr Pritzwalk ihr 50-jähriges Bestehen. Zu den Gratulanten gehörte mit dem langjährigen Wehrführer und heutigem stellvertretendem Stadtbrandmeister Peter Gronau ein Gründungsmitglied. Als zwölfjährigen Jungen faszinierten ihn Technik und Arbeit der Feuerwehr so sehr, dass er ihr bis heute treu blieb.

Zur Bildergalerie

Junge Brandschützer waren mit Feuereifer dabei

Wehrführer Adrian Zechser erinnerte in einer launigen Rede an die Ereignisse des Jahres 1966. Inmitten großer geschichtlicher Ereignisse gab es in Pritzwalk die Idee, eine Arbeitsgemeinschaft Junger Brandschützer ins Leben zu rufen. Damals wie heute war das Ziel, Kinder und Jugendliche für eine spätere Mitarbeit in der freiwilligen Feuerwehr zu gewinnen.

Gründungsmitglied erinnert sich

Zu den Jungen, die damals mit Feuereifer dabei waren, gehörte Peter Gronau. Er erinnerte sich lebhaft an eine Brandschutzübung, bei der die Feuerwehr mit ihrer Technik vorfuhr. „Da wollten wir Zwölfjährigen auch dabei sein“, sagte Peter Gronau. Wenig später trafen sich damals 20 interessierte Jugendliche und traten der Arbeitsgemeinschaft bei.

Kino und Bowling für die Jungen und Mädchen

Bürgermeister Wolfgang Brockmann lobte die Einsatzbereitschaft der „lieben Mädchen und Jungen“ und schenkte ihnen einen Kinobesuch nebst Abstecher zur Bowlingbahn. Technikvorführungen, Geschicklichkeitsübungen wie das „Löschen“ eines Brandhauses mit der Kübelspritze und Vorführungen rundeten das Programm ab. Im Versammlungsraum war eine Ausstellung mit Miniaturfeuerwehrtechnik zu sehen, im Gerätehaus sorgte die Fotoausstellung für so manches „Weißt Du noch?“.

Der Spielmannszug Pritzwalk gab ein Platzkonzert und auf dem Gelände des Stadtbauhofs zeigte die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wittenberge, wie ihre Spürnasen Menschen finden können.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg